Kennt ihr die folgende Situation? Als ich nach dem Studium in eine neue Stadt zog, war ich erst einmal ziemlich zufrieden. Ich hatte bald eine wunderbare Wohnung gefunden, der neue Job machte Spaß und die Kollegen waren nett. Ich genoss es, nach Jahren in WGs und Studentenwohnheimen allein zu wohnen. Das einzige Problem: Ich kannte keinen Menschen in dieser Stadt. Nun hatte ich es noch relativ gut, da ich meine Eltern in der Nähe hatte und auch den Helden und einige Freundinnen nicht allzu weit weg. Aber einfach mal abends jemanden treffen, spontan so zum Quatschen? Oder einen Spieleabend, oder einen Film gucken?

Die Kollegen waren keine große Hilfe: Die meisten wohnten gar nicht in Düsseldorf, sondern arbeiteten nur dort. Außerdem sieht man sich ja schon den ganzen Tag – irgendwann ist auch gut. Es war wohl eine klassische Situation. Was an der Uni noch relativ leicht fällt – schließlich sind hier irgendwie alle neu – ist viel schwieriger, wenn man plötzlich erwachsen ist. Glücklicherweise lernte ich aber auch in Düsseldorf irgendwann Leute kennen, mit denen ich gern meine Zeit verbrachte. Und dann zog ich zurück nach Münster – und alles ging wieder von vorn los! Tatsächlich schaltete ich irgendwann sogar eine „Kontaktanzeige“ in unserem lokalen Blättchen.

Das wäre nicht nötig gewesen, wenn es damals schon Marie und ihr neues Projekt gegeben hätte. „Beste Freundin gesucht“ – unter diesem Motto hat Marie am 1. Januar ein Projekt gestartet, dass allen helfen soll, die das gleiche Problem haben wie ich. Heute möchte ich Marie und ihre Seite kurz vorstellen, weil ich die Idee ganz großartig finde. Die Seite ist übrigens 100% privat und kostenlos – und nur für Frauen. Marie möchte keine Gewinne machen, sondern Freundschaften vermitteln – wunderbar!

Beste-Freundin-gesucht-screenshotLiebe Marie, stelle dich doch bitte kurz vor!

Hallo, ich bin Marie, bin 31 Jahre alt und komme der Nähe von Stuttgart. Ich bin das Gesicht hinter „Beste Freundin gesucht“ und möchte alle Mädels und Frauen unterstützen, die eine liebe Person suchen, mit der man shoppen, ausgehen, Sport treiben, reisen oder einfach quatschen kann.

Erkläre doch einmal kurz, wie du auf die Idee einer Freundinnen-Seite gekommen bist. Gab es einen speziellen Anlass?

Die Idee zu „Beste Freundin gesucht“ enstand aus meiner eigenen Situation: Vor über 5 Jahren bin ich, der Liebe wegen, umgezogen und musste feststellen, dass sich wirklich enge Freundschaften über große Distanzen auf Dauer nicht aufrecht erhalten lassen. Neue Freunde finden ist dann nicht immer leicht und vor allem die beste Freundin, die eine, die alles versteht und immer für einen da ist, findet man nicht einfach so auf der Straße.

Da es vielen anderen Mädels und Frauen ähnlich geht wie mir, entstand die Idee, ein Netzwerk ins Leben zu rufen, in dem man kostenlos nach einer guten Freundin im Umkreis suchen kann.

Mal ganz neugierig gefragt: Wie bist du die Sache angegangen? Du kommst ja nicht aus der „IT-Ecke“, hast du die Seite selbst programmiert? Haben sich unerwartete Probleme aufgetan?

Bevor ich Vollzeitmama wurde, habe ich in einer Werbeagentur gearbeitet. Aber ich bin kein Kreativling oder so, sondern habe mich ums Office Management gekümmert. Aber da mich drumherum auch alles interessiert hat, habe ich ganz oft den Mädels in der Grafikabteilung zugearbeitet und das hilft mir jetzt sehr.

Außerdem habe ich noch Hilfe von meinem Mann und der kommt tatsächlich aus der „IT-Ecke“. Seit September opfert er regelmäßig seine Feierabende, um mein Projekt zu unterstützen. Mir war bisher nicht bewusst, wie aufwendig es ist, eine Seite zu programmieren. Aber jetzt weiß ich es und ich werde seine Arbeiten zukünftig mehr zu würdigen wissen! 😉

Wirkliche Probleme gab es nicht, aber die Umkreissuche war etwas kniffelig und hat ein paar Abende in Anspruch genommen.

Besonders viel Spass hatte ich an den Illustrationen, die ich alle von Hand gezeichnet habe. Hier war es mir besonders wichtig, dass die Seite dadurch persönlich und sympathisch wird.

Beste-Freundin-Gesucht-1

Wie ist die Seite aufgebaut?

Mit der Suchfunktion auf der Startseite findest du Mädels und Frauen in deiner Region. Hier sind alle gelistet, die in ihrem Profil eine Suchanzeige aktiviert haben. Da wir die Kontaktdaten der Mitglieder nirgends zeigen wollen, musst du dich registrieren, um jemanden direkt anschreiben zu können. Die E-Mail-Adresse, mit der du dich registrierst, taucht nirgends auf. Du musst bei der Registierung nicht zwingend eine Suchanzeige erstellen, wenn du aber eine schalten möchtest, ist das natürlich auch komplett kostenfrei. Alles geht sehr einfach und eine Anzeige ist mit wenigen Klicks gestaltet.

Tipps für gemeinsame Aktivitäten und ein Forenbereich zum Quatschen findest du unter dem Punkt Themen.

Ein weiterer Bereich ist der Menüpunkt Gruppen: Hier findest du Mädels und Frauen, die sich zu Frauenstammtischen und Mädelsabenden verabreden.

Was sind das für Frauen, die sich bei dir anmelden?

Frauen wie du und ich. Viele schreiben, dass sie umgezogen sind, teilweise hat sich der Freundeskreis auseinander gelebt. Oder die Freundinnen sind in einer Partnerschaft oder haben jetzt Kinder und plötzlich ganz andere Interessen. Ich war überrascht, wie viele ältere Frauen (also 50+) Freundinnen suchen. Teilweise Rentnerinnen, die jetzt viel Zeit, aber keine Freizeitpartnerin haben oder auch geschiedene Frauen, die sich ein wenig einsam fühlen und eine liebe Freundin oder Gleichgesinnte zum Reden suchen. Es suchen auch ganz viele Mamis oder werdende Mamis nach einer lieben Freundin.

Immer wieder lese ich in Anzeigen, dass es ja ungewöhnlich und komisch sei, im Internet eine gute Freundin zu suchen. Wenn man einen Lebenspartner sucht, ist es ganz selbstverständlich auch im Internet zu schauen. Warum nicht auch nach einer beste Freundin? Das ist auch so ein bisschen mein Ziel: Die Hemmschwelle dafür zu nehmen.

Männer sind übrigens keine erlaubt, da „Beste Freundin gesucht“ keine Singlebörse ist.

beste-freundin-gesucht

Gibt es vielleicht bereits erste „Erfolgsberichte“?

Bisher habe ich noch keine Erfolgsgeschichte gemeldet bekommen, aber nach einem Monat seit dem Start der Seite, ist es auch noch ein wenig früh. Freundschaften müssen sich ja auch erst entwickeln.
Für mich persönlich ist es aber eine Erfolgsgeschichte. Ich bekomme so viel liebes Feedback von den Userinnen und stehe mit einigen in regelmäßigem Kontakt. Das hätte ich so nicht erwartet und macht mich sehr stolz und glücklich. Es begeistert mich, wie toll die Seite bis jetzt angenommen wird, schon im ersten Monat haben sich 150 Mitglieder registriert.

Hast du schon Zukunftspläne für „Beste Freundin gesucht“? Was sind deine Wünsche, Pläne, Träume für die weitere Entwicklung der Seite?
Ein Traum, wäre natürlich, dass sich „Beste Freundin gesucht“ zu einem bekannten Netzwerk entwickelt und Frauen miteinander verbindet und zusammen bringt. Wenn es sogar so bekannt wird, dass es auch von Mädels und Frauen gefunden wird, die nicht auf die Idee kommen, im Internet nach einer Freundin zu suchen, wäre das ein riesiger Erfolg. Bis dahin muss aber noch viel passieren. Mein aktuelles Ziel ist, dass es in der Nähe von jedem Ort in Deutschland einige Suchanzeigen gibt. Und na klar, dass ich eine Freundin für mich finde! 🙂

Liebe Marie, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg für dein Projekt! Die Website findet ihr übrigens unter www.beste-freundin-gesucht.de.

Standet ihr auch schon mal vor dem „Freundinnen-Problem“? Wie habt ihr es gelöst?

Post Author: Nele

11 Replies to “Weil’s mit Dir einfach schöner ist: Interview mit Anne von „Beste Freundin gesucht“”

  1. Oh ja, das Problem mit der Freundin kenne ich nur zu gut. Ich bin oft umgezogen in meinem Leben und musste Freundemäßig immer wieder bei null anfangen.
    Mit den heutigen Kommunikationsmitteln ist es zwar einfacher geworden, mit alten Freunden in Kontakt zu bleiben. Aber das Vor-Ort-Problem ist damit nicht gelöst.
    In Bayern habe ich auch eine Anzeige aufgegeben und nette Leute kennengelernt, die es mittlerweile auch in alle Winde verstreut hat.
    Auch mich hat es in den Nordschwarzwald verschlagen und ich suche immer noch Kontakte. Das wird mit zunehmenden Alter auch nicht einfacher. Über verschiedene Internetportale habe ich es schon versucht. Aber die, die ich nett fand, waren dann wieder zu weit weg oder ich konnte keinen Kontakt aufnehmen, weil das Portal sich das bezahlen lässt. Wäre ja auch kein Problem, aber wer weiß, wieviele Fakes sich da herumtummeln?
    Jetzt bin ich auf Annes Projekt gespannt. Die Seite finde ich sehr ansprechend und ich hoffe, dass sich viele Suchende auf ihr einfinden werden.
    Danke dass Du die Seite vorgestellt hast.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Vera

  2. Das ist wirklich ein super tolles Projekt! Ich habe zwar in den letzten fünf Jahren schon einige gute Freundinnen in München gefunden (und immer über das Internet!), aber dann ziehen so viele doch wieder weg und der Freundeskreis wird wieder kleiner. Und das wird alles nicht einfacher, je älter man wird. Ich werde mir die Seite auf jeden Fall mal angucken!

  3. Sehr schöne Idee, die Seite schau ich mir mal an. Über so ein ähnliches Forum habe ich 2011 meine Beste kennengelernt. (Wieder) neu nach S gezogen, keine Freunde in der unmittelbaren Nähe – also ausgeschrieben und einige Frauen „gedatet“. Davon blieb aber nur die Eine … 😉

  4. Na das passt doch wie A auf E, vielen dank für den Hinweis liebe Nele, da werde ich mich doch gleich mal anmelden 🙂
    Übrigens haben wir quasi fast eine Wohnung, dann habe ich wieder etwas merh Zeit und wir können wirklich zusammen mal kochen oder so. Freue mich!

  5. Liebe Nele!
    Was für eine tolle Idee! Sowohl die Seite (!!!), als auch dein Interview um auf die Seite aufmerksam zu machen. Wer kennt das Problem nicht, dass man irgendwo neu startet und dort niemanden kennt?!
    Ich war so frei und habe deinen Blogpost über meine FB-Seite geteilt, weil ich die Idee so toll finde 🙂
    Liebe Grüße,
    Frauke

  6. Das ist ja echt eine toll aufgemachte Seite – sehr hübsch. Und die Idee dahinter gefällt mir auch. Jetzt muss nur fleißig die Werbetrommel gerührt werden, damit das Ganze auch bekannter wird, sonst bringt das ja alles nix.
    Werd ich mir auf jeden Fall mal merken 😉
    Liebe Grüße, Goldengelchen

  7. Hallo Ihr Lieben,
    an der Stelle möchte ich noch mal danke sagen.
    – Vielen lieben Dank, Nele, dass ich das Interview bei dir geben durfte und du dir so viel Mühe und Arbeit damit gemacht hast.
    Danke auch für eure lieben Kommentare. Nach Mails wie: „Ich weiß nicht, ob die Idee auf offene Ohren stößt.“ war ich erst mal etwas verunsichert. Aber schon anhand eurer Kommentare würde ich sagen: Alle Zweifel ausgeräumt!
    Solltet ihr Ideen oder Kontakte haben, wie ich weiter die Werbetrommel rühren kann, wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße
    Marie

  8. Was für eine tolle Idee! Und sowohl die Seite als auch Dein Interview wirken sympathisch – ich bin gespannt… ich bin erstaunt, dass ich in meiner Wohnort-Nähe schon einige Treffer habe… mal sehen – vielleicht melde ich mich ja tatsächlich mal – wer weiß, was sich ergibt? Neu anzufangen stelle ich mir in der Tat schwierig vor… ich hatte damals das Glück, 2 kleine Kinder zu haben… viel hat sich da über den Kindergarten ergeben… aber wenn man ganz alleine neu anfängt, ist es wirklich schwierig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Links und rechts vom Blog #8 – Video-Edition

Ihr Lieben, heute gibt es meine Lieblings-Links der letzten Zeit

Zu Gast bei Münstermama

Sicherlich kennt ihr die liebe Münstermama. Und wenn das so

Links und rechts vom Blog #7

Frohe Ostern, ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet schöne und

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke