Es gibt jeden Tag Dinge, für die man dankbar sein kann – und die einen glücklich machen, obwohl sie nur klein und scheinbar unwichtig sind. Die gute Laune machen, wenn man darüber nachdenkt, obwohl der Tag eigentlich grau und irgendwie doof ist. Etwas, worauf man stolz ist, etwas, das jemand anders zu dir sagt oder einfach nur ein Gegenstand, der gute Laune in dir hervorruft. Diese kleinen Dinge möchte ich in unregelmäßigen Abständen aufschreiben, um mich daran zu erinnern und mich auch im Nachhinein noch darüber freuen zu können!

Die Stars der Tages:

  • Freundinnen in Fahrradreichweite – nach einem schönen Abend entspannt durch die dämmrige, warme sommerliche Abendstimmung radeln
  • Samstag Nachmittag nach Hause kommen und noch das halbe Wochenende vor sich haben – ohne großartige Pläne
  • fast 2 Stunden Zeit für ein Freundinnen-Telefonat
  • sich morgens nach dem Duschen noch einmal ins Bett kuscheln
  • entspannte Zeit mit den Eltern verbringen
  • Fred Ferkel 😀
  • Hoffnung
  • türkisches Essen – Sucuk, Börek, Oliven…
  • das kleine Rotkehlchen im Garten beobachten – der Wespe beim Knabbern an dem einsamen, übriggebliebenen Sucuk zusehen
  • Geschenke verschenken, über die sich der Empfänger freut

Post Author: Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Was mich glücklich macht #18

Es gibt jeden Tag Dinge, für die man dankbar sein

Glück {Schreibzeit}

Diesen Monat fragt Bine uns in der Schreibzeit nach dem

Was mich glücklich macht #17

Es gibt jeden Tag Dinge, für die man dankbar sein

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke