Dass ich mich fröhlich und etwas verschroben als Geek identifiziere, sollte mittlerweile bekannt sein. Vor allem Instagram-Follower merken das, wenn ich mal wieder die neueste Batman-Figur poste oder kleine Roboter bastle. Aber auch, wenn man mich auf der Straße trifft, kann man das sehen. Häufig zumindest. Denn mein Stapel an Fan-T-Shirts ist mittlerweile bedenklich angewachsen. Ich könnte mich quasi wochenlang nur in Geek-Shirts kleiden! Doctor Who ist ganz vorne mit dabei, aber auch anderes findet seinen Platz. Selbstgemacht oder gekauft ist mir dabei ganz schnuppe.

Show_your_inner_geek

Kürzlich bekam ich eine Anfrage von Likoli, eines ihrer T-Shirts zu testen und vorzustellen. Und weil es in dem Shop auch ein Batman-Shirt gab, konnte ich nicht Nein sagen (ihr versteht das, oder?).* Und schon lange wollte ich mal meine komplette Sammlung zeigen! Also habe ich an einem sonnigen Tag die Kamera ausgepackt und mich mit Selbstauslöser in den Garten gestellt.

Leider hat kurz vor Schluss mein Handy den Kampf mit dem Akku verloren – es ist ja praktisch, dass ich die Kamera mit dem Handy fernsteuern kann, aber es ist echt anstrengend für das arme kleine Ding. Die restlichen Fotos hat der Held gemacht, aber dabei wurde die Kamera leicht verschoben. Schade, ich hatte mir mein GIF noch perfekter vorgestellt (aber ich bin so schon sehr glücklich damit)!

Und damit ihr die Bilder auch in Ruhe betrachten könnt, habe ich auch noch eine kleine Collage gemacht:

geek-t-shirts-collage

Nicht alle diese Shirts trage ich übrigens in der Öffentlichkeit. Dobby wird beispielsweise nur zum Schlafen getragen. Und einige Shirts habe ich, von denen ich gar keine Ahnung habe. Beispielsweise das Power Rangers-Shirt. Deswegen pose ich da auch so bekloppt. Weil ich nämlich keine Ahnung habe, was die Power Rangers so treiben. Das war mal in einer meiner Abo-Boxen, genau wie das Shirt mit dem Dungeons & Dragons-Logo. Andere sind wunderbar unauffällig – das „Hello Sweetie“-Shirt gehört da zu meinen Favoriten, da es auch ein x-beliebiger Schriftzug sein könnte. Ist es aber nicht! 😉 Ein paar Shirts habe ich auch erst nach dem Fotoshooting wieder im Schrank entdeckt.

Und, wie viele Referenzen erkennt ihr? 😀


* Das T-Shirt habe ich von Likoli unentgeltlich zugesendet bekommen. Im Shop kann man auf jeden Fall mal stöbern, wenn man auf Motiv-Shirts steht, weil es unsagbar viele verschiedene Motive gibt. Leider ist der Shop etwas unübersichtlich gestaltet. Das T-Shirt passt in meiner üblichen Größe gut und die Qualität ist in Ordnung.

Post Author: Nele

12 Replies to “Show your inner geek”

  1. Das „Hello Sweetie“ ist natürlich das Beste 😉 Aber die Anderen sind auch alle ganz toll. Jetzt habe ich Lust auch mal meine Sammlung zu fotografieren, aber das wird wohl eine unendliche Geschichte und ich versuche schon immer wegzuschauen wenn neue Shirts auftauchen. Du hättest eine Linkparty draus machen sollen….“zeigt her eure Shirts“.
    Liebe Grüsse Martina

    1. Jeder ist natürlich herzlich eingeladen, denn inneren Geek nach außen zu kehren und seine Shirts, Taschen, oder… zu zeigen! Ich verlinke euch gerne und würde mich riesig freuen! 😀

  2. Das GIF ist total cool (wenn auch ein bisschen schnell ;)). Doctor Who -wie toll! Allerdings sind das Christopher-Ecclestone- bzw. David-Tennant-Referenzen, stimmts? Ich hab erst mit Matt Smith angefangen und die älteren Folgen nur grob gesehen, weil ich die Produktion von Russell T. Davis nicht mochte.

    1. Also eigentlich sind die Doctor Who-Shirts recht breit gefächert! Ich muss mal kurz ein bisschen rum-geeken: Das erste (auf die Collage bezogen) ist eine brennende Tardis, die hat im Prinzip gar keinen konkreten Bezug, sondern ist zufällig so geworden. Allerdings steht hinten „Bad Wolf“ drauf, das ist natürlich schon ein 9-Bezug. Das letzte in der ersten Reihe mit „Hello, Sweetie“ ist ja wohl eindeutig Eleven. 😉 Dann kommt Allons-y – okay, das ist Ten. Direkt daneben steht aber Eleven mit Fez und Mop. Dritte Reihe, erstes Shirt: Alle Doctors von 1 bis 11, ohne den War Doctor. Das war ein Shirt zum 50jährigen Jubiläum. Hmm und dann noch „The Minions have the Phone Box“, der Spruch ist zwar eine Anlehnung an die Don’t Blink-Folge, aber das Motiv eigentlich nicht. 😀

      Und: Nine und Ten sind auch super, echt! Donna ist mein Lieblingscompanion, und niemand sagt so schön entgeistert „WHAT?“ wie David Tennant. 🙂

  3. Also, ich finde Dich gar nicht verschroben, sondern ganz normal. Es sind die anderen Menschen, die ich oft seltsam finde 😉
    (Und natürlich finde ich Dich ganz großartig! 🙂 )

    Mit Deinem Blogpost hier warst Du übrigens doch auf der Party, denn da habe ich das gesehen und anderen gezeigt , weil es so witzig und toll ist!

    Ich hatte auch schon mal gedacht, dass ich alle meinen Geekshirts fotografiere, dann siegte aber die Faulheit, außerdem bin ich jedes Mal frustriert, wenn ich meinen Stapel durch gucke- ich mache immer für andere tolle Shirts, aber mich vergesse ich da immer. Ich muss mir so viele gute tolle Sachen machen, aber ich vegesse das ständig. Naja, wird schon noch. Ideen habe ich jedenfalls genug =)

    Liebe Grüße
    Katha

  4. Ich bin zwar kein Geek, aber die Shirts finde ich alle klasse. Gut, Doctor Who auch. Wobei ich mich mit Peter Capaldi echt schwer tue. Und ja, ich mag Christopher Eccleston, auch wenn er für manche zu aalglatt war.
    Und nein, ich habe kein Geekshirt. Allerdings könnte ich durchaus infiziert werden, wenn ich mir das so ansehe. Kann man für sowas zu alt sein? Nein, eigentlich nicht oder.
    Böser Shoplink, ganz böser 🙂

    Liebe Grüsse
    Susi

  5. Deine Sammlung würde ich auch nehmen 😉 Ich habe eindeutig viel zu wenig dieser Shirts! Alternativplan: T Shirts nähen und einen Plotter kaufen und selber machen *g*

    Liebe Grüße, Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Der Batman-Schrank – ein Upcycling-Projekt für Geeks

In unserer neuen Wohnung – die ich immer noch neue

Buchtipp: Besser als die Wirklichkeit von Jane McGonigal*

Bei mir ist es Diablo 3. Ich habe das Spiel

Unfall im Lego-Labor oder: Ein Stempel-Workshop bei Binedoro

Es war ein ganz gewöhnlicher Tag im Labor, der Frau

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke