Unseren Balkon wollten wir eigentlich schon aufhübschen, seit wir eingezogen sind. Mittlerweile wohnen wir schon fast zwei Jahre hier, es wurde also wirklich langsam Zeit! Das Geländer unseres Balkons ist von innen mit zusätzlichen Holzbrettern verkleidet, die – einer lang vergangenen Mode gehorchend – in einem sehr dunklen Flaschengrün gestrichen waren. Weil das erstens schon aus Prinzip nicht besonders hübsch ist und zweitens auch die Bretter selbst nicht mehr wirklich gut aussahen, wurden sie hinter einem Bambus-Vorhang versteckt. Leider hatte aber auch dieser seine besten Tage schon länger hinter sich, war dreckig und hing auf Halbacht.

balkon-vorher

Dieses Wochenende hatten wir endlich Zeit und Lust! Der Plan besagte, den Bambus zu entfernen, die Bretter zu erneuern und in einer schöneren, helleren Farbe zu streichen. Außerdem wollten wir den Balkon auch von außen streichen – das war nicht ganz so dringend nötig, aber es geht ja auch besser, wenn es noch nicht zu spät ist! So sah es noch heute Morgen aus:

balkon-vorher1

Die oberen Querlatten fielen fast alle schon von selbst ab. Es stellte sich aber heraus, dass die unteren Bretter noch vollkommen in Ordnung waren (abgesehen von der Tatsache, dass sie, nun ja, grün waren). Das hat uns die Arbeit erheblich erleichtert! So mussten wir viel weniger messen und sägen und schrauben…

balkon-held

balkon-zwischendrin

…und konnten uns viel mehr aufs Streichen konzentrieren! Außen war es gar kein Problem (ich habe auch nicht ein einziges Foto davon gemacht), aber innen brauchten wir zwei dieser Dosen:

balkon-farbe
Aber es war natürlich vorn auch einfacher, Weiß auf dreckiges Weiß zu malern, als innen Blau auf dunkles Grün. Jedenfalls machte uns nach ungefähr einem halben Tag dieses Bild glücklich:

balkon-fastfertig

Und ich erfreue mich immer noch an diesem wunderschönen, maritimen Kontrast, den das Geländer nun von oben präsentiert:

balkon-vonoben

Eigentlich war es erstaunlich, wie schnell alles ging. Wenn man sich einmal aufrafft! Wir hatten es schon so lange vor uns hergeschoben, und heute brauchte es nur ein bisschen Einsatz. Nun sieht es um Längen besser aus! Die Farbe ist zwar etwas dunkler geworden, als ich es mir vorgestellt hatte (ich dachte an ein zartes, helles Pastellblau), aber dem Helden gefällt es so viel besser und auch ich finde es sehr schön.

balkon-nachher

Dieses Foto ist natürlich absolut ungestellt, ich so in meinem Maler-Shirt. 😉 Jetzt fehlen nur noch vielleicht ein paar Blumenkästen, oder eine größere Pflanze in der Ecke. Allerdings kenne ich uns und unsere braunen Daumen, man weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist. Vielleicht nähe ich stattdessen eine Wimpelkette? Die Bank könnte vielleicht auch noch etwas Farbe vertragen, sie ist mittlerweile ordentlich angegraut. Aber erst einmal macht mich dieses Ergebnis außerordentlich glücklich! Eben habe ich tatsächlich noch auf dem Balkon gelesen und jedes Mal, wenn ich aufgeschaut habe, musste ich grinsen über dieses strahlende Blau!

Post Author: Nele

16 Replies to “Pimp my Balkon mit Vorher-Nachher-Bildern”

    1. Snacken ohne Bewegung?! Ich bin dabei! 😀 Nächstes Jahr will ich sowieso mal mehr im Garten machen (wobei, das hab ich dieses Jahr auch gesagt 😉 ) und da stehen Tomaten auf jeden Fall auch auf der Liste.

  1. Komisch, obwohl ich den Balkon ja schon einige Male gesehen habe und auch draufgesessen habe, mir ist die Bambusmatte gar nicht so aufgefallen…
    Aber egal, jetzt ist sie weg, und der Balkon hat ein absolut fabelhaftes blau! Sieht toll aus, und habt ihr gut gemacht!!

    Liebe Grüße
    Katha

    1. Hmm, auch nicht das hässliche Dunkelgrün? 🙂 Naja, es war jedenfalls so, und auch wenn es nicht aufgefallen sein mag, ist diese Renovierungsmaßnahme auch zugunsten der Haltbarkeit des Balkons durchgeführt worden, die obersten Bretter waren nämlich echt ordentlich vergammelt…

  2. Sieht wirklich sehr schön aus!
    Bei braunem Daumen würde ich diverse Minzepflanzen und Zitronenmelisse empfehlen. Duftet gut, sieht schön aus und ist einfach nicht kaputt zu kriegen. Einfach alle 2 Jahre teilen (einfach auseinander reißen und wieder einpflanzen), ab und zu ein bisschen Wasser … mehr brauchts nicht.
    Liebe Grüße
    Melanie

    1. Danke für den Tipp, Melanie! Wir werden mal sehen, zunächst müssen wir Blumenkästen besorgen und dann kann’s weitergehen. Zitronenmelisse mag ich jedenfalls schon mal sehr gerne! 🙂

  3. Ist echt hübsch geworden….und ich mag lebensechte Photos auf einem Blog. Ich meine, es muss ja nicht immer alles mit Konsumherzen umrandet sein und in einem Weitwinkelweiß daherkommen. Dann kann ich mir auch gleich einen Ikeakatalog reinziehen. Danke dafür!

    1. Oh, ich nehm das mal als Kompliment… Wobei ich gern so fotografieren könnte wie im Ikeakatalog! 😉 Aber den Aufwand ist es wirklich nicht wert. Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar!

  4. Mein erster Gedanke: Tardisblau 😉 Aber mit dem weiß auch ein schöner maritimer Kontrast. So lässt es sich doch gleich viel besser draußen sitzen!

    Liebe Grüße, Jessica

    1. Hihi, na aber das trifft wirklich nicht zu, es ist heller und etwas türkiser als Tardisblau! 🙂 Aber Farben originalgetreu wiederzugeben auf Fotos ist ja auch eine Wissenschaft für sich…

  5. Richtig schön geworden Euer Balkon. Ich mag das Blau sehr. Und Du siehst glücklich und zufrieden aus. DAS ist doch das Wichtigste bei einer Renovierung.

    Genießt Euren Balkon! (Ich bin neidisch, wir haben leider keinen.)

    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Der Batman-Schrank – ein Upcycling-Projekt für Geeks

In unserer neuen Wohnung – die ich immer noch neue

Projekt Stoffabbau: Mrs. Klassik {MeMadeMittwoch}

Der Abbau meiner Stoffberge (oder ist es schon ein Stoff-Gebirge?)

Color Blocked Lucille {MeMadeMittwoch}

Das Projekt Stoffabbau geht weiter! Ich hatte noch ziemlich viel

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke