Unser Ostsee-Urlaub im Juni war ja nun eher zufällig dort, wo er nun einmal war, da wir die Wohnung nach ihrer Ausstattung und nicht nach ihrer Lage ausgesucht hatten. Wie bereits erwähnt, war eine der Voraussetzungen WLAN. Unser zweiter Wunsch war eine Badewanne, da wir die zuhause doch vermissen. Dritte Vorgabe: In der Nähe vom Meer, ob Nord- oder Ostsee. Und nach langer Recherche fanden wir tatsächlich unsere Traumwohnung – in Großenbrode! In… Wo?! Großenbrode liegt an der Ostsee, direkt vor Fehmarn (die Fehmarnsundbrücke beginnt in Großenbrode) und neben Heiligenhafen, was sicherlich bekannter ist als das kleine Großenbrode, in dem auch tatsächlich nicht viel los ist. Muss aber auch gar nicht!

grossenbrode-boote

Nun waren wir zehn Tage an der Ostsee, und eine Woche zuvor war meine neue Kamera angekommen. Euch ist schon klar, was das bedeutet, oder? Fotofluten! Ich habe so viele Bilder mitgebracht, dass mir die Auswahl wirklich schwerfällt. Daher gibt es einfach mal wieder eine Reihe: Ostsee-Liebe 2015! Nicht chronologisch sortiert, da das für euch nicht besonders interessant wäre, sondern thematisch sortiert. Und für den Anfang habe ich ein Thema ausgesucht, dass alle Meer-Liebhaber glücklich machen wird. Die schönsten Strandbilder!

grossenbrode-buhne

Unsere Ferienwohnung war keine 3 Gehminuten vom Strand entfernt, und dank meinen Eltern hatten wir für eine Woche einen Strandkorb gemietet. Unglaublich praktisch! Wir haben viele Stunden darin verbracht, einfach nur gelesen oder aufs Wasser geschaut. Es war Anfang Juni an den meisten Tagen noch nicht sooo heiß (trotzdem oder gerade deshalb haben wir es direkt am zweiten Tag geschafft, uns einen Sonnenbrand einzufangen), aber wir hatten die erste Woche durchgehend Sonnenschein und blauen Himmel. Der Strandkorb schützt dann vor dem küstentypischen Wind. Was will man mehr?

grossenbrode-seebuhneWie ihr sehen könnt, hatten wir traumhaft blauen Himmel! Wunderschön! Diese Buhnen und die Möwen, die sich darauf um die besten Plätze gezankt haben, waren mein liebstes Motiv für Experimente. Ihr wollt gar nicht wissen, wie viele Bilder ich davon gemacht habe. Allerdings sind natürlich nicht alle etwas geworden. Gerade die bewegten Möwen-Zank-Bilder. Aber ich übe ja schließlich noch.

grossenbrode-strand

Der Strand in Großenbrode hat uns gut gefallen. Zu Beginn waren wir fast allein dort, doch je sonniger es wurde und je näher es ans Wochenende rückte, desto mehr füllte es sich mit Familien mit kleinen Kindern (es waren ja noch keine Ferien). Das hat uns gar nichts gemacht, denn so ein bisschen Strandlärm mit Kindergeschrei und Sandburgenstreit gehört ja auch irgendwie dazu. Doch die „leeren“ Tage haben wir auch genossen – nur die Schreie der Möwen und das Rauschen der Wellen.

grossenbrode-strandkorb

Der Himmel war meist wolkenlos (ich erwähnte den Sonnenbrand?). Auf diesem Bild gefällt mir das Wolkenspiel aber besonders gut:

grossenbrode-wolkenliebe

Mit dem Sammeln von Muscheln habe ich mich übrigens nicht wirklich beschäftigt. Aber diese niedliche kleine Muschel hat es dann irgendwie doch noch auf ein Bild geschafft:

mini-muschel

Strandkorb-Beschäftigung Nummer 1: Lesen. Lesen, lesen, lesen. Ich habe 6 Bücher in zehn Tagen gelesen. Hätte es nicht die Kamera-Experimente gegeben, wären es noch mehr geworden. Hier habe ich aber den Helden eingefangen:

strandkorb-lektuere

Ach, ich könnte direkt schon wieder losfahren! Großenbrode als Urlaubsort können wir also wirklich empfehlen. Allerdings nur, wenn man mit einem Auto ausgerüstet ist oder sich wirklich damit begnügt, Tag für Tag zum Strand zu gehen. Ansonsten hat der Ort nämlich einen Supermarkt, ein paar Restaurants, und ein-zwei Strandpromenadengeschäfte. Das war’s. Aber so als „Urlaubszentrale“ war es perfekt!

Post Author: Nele

8 Replies to “Ostsee-Liebe 2015: Ab an den Strand!”

    1. Du fährst an die Ostsee, darfst du das denn überhaupt als inoffizielle Sylt-Botschafterin? 😉 Ich wünsche euch ganz viel Spaß und hoffentlich gefällt es euch genauso gut wie uns!

  1. Was für fantastische Bilder! Du hast einen richtig guten Blick für die Motive! Ich bin schwer beeindruckt! Und ich freue mich jetzt noch mehr auf unseren Urlaub an der Nordsee… Danke dafür :*

  2. Bei den Bildern würde ich am liebsten sofort ans Meer fahren. Wunderschön eingefangen die Stimmung, ich freu mich schon auf die nächsten Bilder!

    Liebe Grüße, Jessica

  3. So, so schöne Bilder ! Da löst du richtig Fernweh bei mir aus, das Meer habe ich schon ewig nicht mehr gesehen 🙁 Ich freue mich auf die weiteren Fotoreihen.

  4. Wunderschöne Bilder! Ich habe mich gleich gedanklich auf die Reise gemacht und es war schön. Danke für die kleine Auszeit, die Du mir mit Deinem Post bescherrt hast. 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole

  5. Hach, deine Bilder sind ein Traum. Ich möchte sofort zurück an die Ostsee. Und das einzig doofe an unserem Urlaubsdomizil auf Rügen ist ja, dass wir 1h mit dem Auto zum Strand fahren :-/ Da hattet ihr es weitaus besser. Und wie mir scheint, auch besseres Wetter!

    Liebe Grüße, Goldengelchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Und der Preis für den unkreativsten Blogtitel aller Zeiten geht

Hauptstadtliebe: Städtetrip-Planung für Anfänger

Nachdem wir letztes Jahr zwei längere Urlaube gemacht hatten – einen

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke

  • Nele und Niels kochen  Symbolbild Beim Kochen legen wirhellip
    Nele und Niels kochen - Symbolbild. (Beim Kochen legen wir meistens beide unseren Ehering ab )
  • Eine bunte Seite im Adventstagebuch advent adventstagebuch decemberdaily
    Eine bunte Seite im Adventstagebuch.  #advent   #adventstagebuch   #decemberdaily 
  • Brofensterscheibenspiegelung im FeierabendOutfit feemail mchte von uns dreistzedieichnichtmehrhrenkann lesen Nahellip
    Bürofensterscheibenspiegelung im Feierabend-Outfit.  @feemail  möchte von uns  #dreis ätzedieichnichtmehrhörenkann lesen. Na gut, here we go: 1. "Das könnte ich nicht." Das ist zumeist bewundernd gemeint. Da geht es ums Abnehmen. Oder ums tägliche Radfahren zur Arbeit. Oder um gesundheitliche Dinge. Aber ich höre: Das will ich nicht genug, um mich dafür wirklich anzustrengen. Und bei den gesundheitlichen Dingen: Ist ja nicht so, als hätte man ne Wahl. Wenn es so ist, kann man es auch. Weil man dann muss. 2. "Jungs sind eben anders." Ja, nee ist klar. Das hat sicherlich gar nichts mit der Art zu tun, wie die Kinder…
  • Guten Morgen! UpdateZeit schnarch
    Guten Morgen! Update-Zeit... *schnarch*
  • Die Kunstinstallation in der berwasserkirche mnster everylittlecorner exploremnster ms4l berwasserkirche
    Die Kunstinstallation in der Überwasserkirche.  #m ünster  #everylittlecorner   #explorem ünster  #ms4l  #überwasserkirche
  • Gestern sah es noch hbsch aus heute musste ich beihellip
    Gestern sah es noch hübsch aus, heute musste ich bei diesem Wetter dann das Fahrrad nicht mehr fotografieren, sondern draufsteigen und zur Arbeit und zurück fahren. Ich habe extra früh Feierabend gemacht, um es noch im Hellen heimzuschaffen. Innerhalb der Stadt sind die meisten Radwege geräumt - mehr oder weniger erfolgreich - auf dem Heimweg natürlich schon mehr als morgens, trotz neuen Schneefalls. Aber zwischendurch City und meinem vorgelagerten Stadtteil liegen rund fünf Kilometer außerstädtische Straße. Völlig unbearbeitet UND unbeleuchtet. Es ging aber dann doch zum Glück ganz gut, bis auf die letzten zwei Kilometer, die bin ich tatsächlich geschoben.…
  • Dom im Schnee  mnster ms4l domplatzmnster exploremnster walkinginawinterwonderland letitsnow
    Dom im Schnee. ❤️  #m ünster  #ms4l   #domplatzm ünster  #explorem ünster  #walkinginawinterwonderland   #letitsnow 
  • Wir tuet und ich heute durch die Stadt gelaufen sindhellip
    Wir  @_tuet  und ich heute durch die Stadt gelaufen sind und dauernd nur sagten, wie wunderschön alles aussieht.  #walkinginawinterwonderland   #m ünster  #domplatzm ünster  #schnee   #letitsnow   #ms4l   #explorem ünster
  • Weihnachtsoratorium Drei kleine Jungs singen in den Chorlen im Sopranhellip
    Weihnachtsoratorium. Drei kleine Jungs singen in den Chorälen im Sopran mit. Selten so viele Rührungstränchen weggewischt beim Konzert. Eigentlich noch nie. ❤️  #weihnachtsoratorium   #christmasoratorio 
  • Da wird es wohl gleich Zeit fr einen kleinen Schneespaziergang
    Da wird es wohl gleich Zeit für einen kleinen Schneespaziergang.