In den letzten Monaten habe ich gefaltet. Ich habe vor dem Fernseher gefaltet, ich habe beim Hörbuch hören gefaltet, ich habe bei unserem wöchentlichen Bastelabend gefaltet. Danach habe ich geklebt. Vor dem Fernseher, beim Hörbuch hören, beim Bastelabend. Es gab viel zu falten, und noch mehr zu kleben. Aber das Ergebnis hat sich gelohnt, ich habe jetzt nämlich einen bunten, fröhlichen und selbstgemachten Origami-Brautstraß!

brautstrauss-diy-origami

Nach dieser Anleitung ist er entstanden, und jede der Blüten, die man dort auf den Bildern sieht, besteht aus 5 dieser kleinen Dreiecke auf dem Bild rechts in der Mitte. Stecken durfte dann der Held, er konnte das irgendwie ordentlicher als ich. Dazu mache ich nun noch eine Mini-Variante zum Werfen (denn mit diesem Ding würde ich wohl eher einen meiner Gäste erschlagen, außerdem möchte ich ihn glaube ich behalten). Nur der Held kann nichts passendes am Revers tragen. Oder hat da jemand einen Vorschlag? Die Blüten sind zu groß dafür.

Post Author: Nele

3 Replies to “Noch 21 Tage: Der DIY-Brautstrauß”

  1. Wie wäre es wenn der Held ein Einstecktuch in einem der Muster tragen würde?

    Ein sehr schicker „Blumenstrauß“ der aufjedenfall behalten werden muss.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Der Batman-Schrank – ein Upcycling-Projekt für Geeks

In unserer neuen Wohnung – die ich immer noch neue

Projekt Stoffabbau: Mrs. Klassik {MeMadeMittwoch}

Der Abbau meiner Stoffberge (oder ist es schon ein Stoff-Gebirge?)

Color Blocked Lucille {MeMadeMittwoch}

Das Projekt Stoffabbau geht weiter! Ich hatte noch ziemlich viel

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke