Last-Minute-Weihnachts-DIY

Wow, was für ein Titel! Und so viel Denglisch! 😉

Nur noch 10 Tage bis Weihnachten – habt ihr schon alle Geschenke? Mir fehlen nur noch Kleinigkeiten. Und natürlich ist noch nichts eingepackt. Ich hasse Geschenke einpacken! Aber darum soll es heute ja auch gar nicht gehen, zum Glück.

Wenn ihr noch eine Kleinigkeit braucht, die ihr dem Lieblingskollegen, der besten Tante von allen oder der Schwiegermama schenken könnt, hätte ich hier einen kleinen Tipp für euch. Es ist wirklich nicht schwierig und kann perfekt individualisiert werden!

Ich hatte schon vor längerer Zeit einen Porzellanmaler gekauft, und auch 2 schlichte, weiße Becher (die gibt’s bei Ikea, wahrscheinlich kennt sie jeder). Aber ich kann nicht besonders gut zeichnen, meine Handschrift ist häufig eine Sauklaue (vorzugsweise, wenn ich mir besonders viel Mühe gebe!). Deshalb wusste ich lange nicht, wie ich die Becher gestalten sollte. Bis ich diesen Blogpost mit hervorragender Anleitung von Ganz und Garn las! (Ihre Anleitung ist perfekt und super bebildert, daher eine absolute Klick-Empfehlung.)

Schnell wusste ich, was es werden sollte: Eine geekige Doctor-Who-Tasse für den Helden zu Nikolaus. Und für die auswandernde Freundin eine Tasse zur Erinnerung an die vielen Orte, wo wir Kaffee getrunken haben (bzw. es noch tun werden!). Beide Becher sind mittlerweile überreicht, daher kann ich sie hier endlich zeigen.

Zunächst sucht man sich ein Motiv nach Wahl aus. Ich hatte nur einen schwarzen Porzellanmaler, daher konnte ich auch nur einfarbige Motive nehmen. Für beide hatte ich schnell eine Idee, hier die erste Skizze für die Heldentasse – man sieht, dass ich besser eine Vorlage nehme und keinen Dalek frei Hand zeichne… 😉

???????????????????????????????

Dann wird die das Motiv ausgedruckt und die Rückseite wird mit Bleistift bemalt. Möglichst weich, möglichst dick (ich hatte aber nur einen Bleistift, weder besonders hart noch weich, und es klappte hervorragend!). Dies hinterlässt übrigens auch Spuren auf dem Untergrund, die zwar leicht wieder abgehen, die man aber vor dem Eintreffen der zu Beschenkenden besser entfernen sollte. Man kann nämlich da schon das Motiv gut erkennen… 😉

Das ganze wird dann auf die Tasse geklebt und mit einem Stift wird jede Linie nachgezeichnet. Das geht ganz schön in die Hand, da man etwas Druck ausüben sollte.

???????????????????????????????

Nach dem Entfernen der Vorlage hat man das Motiv mit Bleistift auf der Tasse und braucht nur noch nachzuzeichnen!

???????????????????????????????

Je nach Stift darf es nicht allzu filigran werden (ich hatte mit den Feinheiten beim Dalek schon echte Probleme, und bei der Schrift auf der zweiten Tasse teilweise auch), aber es geht erstaunlich gut. Vom Ergebnis bin ich wirklich begeistert! Den Schriftzug auf der Rückseite der Doctor-Who-Tasse habe ich sogar tatsächlich frei Hand geschrieben. Concentrate! Concentrate!*

dalektasse

Mein Stift ist übrigens angeblich nach 3 Tagen gewöhnlichen Trocknens (also ohne Einbrennen) sogar spülmaschinenfest. Trotzdem habe ich die Dalek-Tasse nach dem ersten Gebrauch lieber per Hand gespült und die Farbe ist direkt ein kleines bisschen abgegangen (beim Abtrocknen)! Vielleicht solltet ihr euch also vorher besser ein bisschen informieren, welche Stifte qualitativ gut sind. Ich habe meinen einfach im Bastelladen eingepackt und jetzt ärgere ich mich etwas.

kaffeetasse

*für alle Nicht-Whovians: Das Ding auf der Tasse ist ein Dalek, der Erzfeind des Doctors. Er will immer alles umbringen und ruft normalerweise “Exterminate! Exterminate!” – was natürlich zu zahlreichen Wortspielen führt! 🙂

12 Antworten

  1. ist super geworden! und danke für die erklärung von “dalek” für mich unwissende 🙂
    lg
    bina

  2. Eine Tasse habe ich auch schon bemalt, und Eierbecher, letztes Jahr zu Weihnachten. Mein Stift wollte gerne eingebrannt werden, hat sich aber auch eitwas abgelöst beim ersten Spülen. Hast du die Tassen auch ordentlich gereinigt? (Alkohol, Nagellackentferner) Das macht wohl auch viel aus. Ansonsten finde ich die Idee toll 🙂 Besonders mit dem Papier, meins ist nämlich etwas krüppelig geworden. Fürs nächste Mal habe ich also Hilfe 🙂 Danke1

    • Am Reinigen könnte es wirklich liegen, das probiere ich beim nächsten Mal. Ansonsten wird jetzt halt sehr sehr vorsichtig abgetrocknet. Vielleicht ist die Spülmaschine ja wirklich besser, denn die Farbe hat sich beim Reiben mit dem Küchenhandtuch gelöst und das fiele dann ja weg.

  3. Hallo du,

    die Tassen sind ja super! Viele Grüße!

    Ps. geren darfst du auch bei meinem Gewinnspiel mitmachen!
    LG Nic

  4. Die sind toll geworden! Da haben sich die Beschenkten bestimmt riesig gefreut! Ich werde mir auch noch eine Tasse fürs Büro bemalen 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  5. Die Tassen sind wirklich toll geworden!
    ich habe mal Tassen für meinen Freund gemalt und war nicht so begeistert von den Stiften (ich glaub es war Marabu). Ich hatte dicke und dünne Stifte, schwarz und gold. Den dünnen Stift hatte ich vorher schon auf einer Tasse von mir getestet. Als ich dann ein paar Tage später die Tassen für den Freund bemalen wollte, malte der kaum noch. Und der dicke deckte nicht so wirklich toll. Ich habe dann viele Stellen mehrfach gemalt, wodurch die Farbe dann irgendwie so doof “krisselig” wurde.
    Die Stifte mussten nicht eingebrannt werden. Und bis auf eine kleine Stelle ist bisher nix abgegangen, auch in der Spülmaschine.

    Übrigens kann man die Vorlage auch ganz einfach auf die Tasse aufbringen: Kopierpapier 🙂 Den Tipp hatte ich glaube ich mal in nem Dawanda-Video gesehen.

    Liebe Grüße, Goldengelchen

  6. Lena

    Eine wirklich tolle Idee für eine besondere Tasse, danke für den Tipp 🙂 Ich habe die ein oder andere Fototasse zu Hause, weil ich solche personalisierten Dinge sehr gern mag, aber so etwas noch nicht. Das wird auf jeden Fall ausprobiert!

    • Liebe Lena, danke für deinen Kommentar. Ich habe den Werbelink trotzdem mal entfernt. 😉

  7. […] meinen Porzellanmaler ausprobieren Ergebnis […]

  8. Daaaa-lek! 😀

    Ich glaub, ich weiß, was meine Frau zum nächsten Geburtstag bekommt…

    • Hihi, ja die Möglichkeiten sind unbegrenzt! Der Held LIEBT seine Dalek-Tasse!

      • Meine Frau will dann eine Tasse mit einem Engel drauf, und da soll dann “don’t drink” (angelehnt an don’t blink) draufstehen 😀 Hat sie heute schon “bestellt” bei mir…

Einen Kommentar schreiben