Ich bin verliebt!

Ja, ich muss es zugeben. Es kam unerwartet und überraschend. Aber am letzten Wochenende habe ich mich verliebt! Und es war Liebe auf den ersten Blick. Oder Liebe beim ersten Durchfahren? Wir waren nämlich…

…in Leipzig, genau! Die Stadt hat mir total gut gefallen. Leider waren wir nur 2 Tage dort, aber wir werden bestimmt noch einmal herkommen. Und jetzt folgt hier eine Bilderflut! 😉

Die Stadt wirkte auf mich vor allem eins: Wahnsinnig lebendig. Im Reiseführer würde wohl “pulsierend” stehen.

Voll von Gegensätzen: modern und alt, grün und städtisch, laut und ruhig.

Wir waren wunderschön untergebracht in einer Pension in der Südvorstadt: schön ruhig in einem alten, schicken Haus mit einem tollen Blick aus dem Fenster, aber ganz dicht an der großartigen Karl-Liebknecht-Straße (KarLi) mit vielen Cafés und Kneipen, wo wir gleich 2 x toll frühstücken konnten.

Leipzig ist einfach bunt! Und trifft bei mir und auch dem Helden damit offenbar genau den Nerv. Hier haben wir uns beide direkt wohlgefühlt und wenn ich daran denke, in was für ein Dorf ich demnächst ziehe, ist der Kontrast doch ziemlich groß. Wenn wir Leipzig jetzt einfach noch ins Münsterland holen könnten… Ich würde sofort einziehen! 😉

Ich finde, die Stadt ist das beste Beispiel dafür, wie man aus Altem etwas ganz Neues entstehen lassen kann.

Definitiv eine Reiseempfehlung vom Helden und mir!

4 Antworten

  1. Eine tolle Bilderflut! Gefällt mir…
    Schön, dass dir Leipzig gefällt. Ich war leider noch nie da aber vielleicht ja mal irgendwann 😉
    Liebe Grüße Anni
    P.S. Buch schon durch?

  2. Bin durch Zufall auf Deinem Blog gelandet und freue mich über die Leipzig-Empfehlung! Wir waren mal in den frühen 90ern dort – die Stadt war zwar damals auch schon beeindruckend und sehr lebendig, aber doch eher grau. Das Bunte und Sprundelnde scheint ja noch mehr geworden zu sein – schön!
    Viele Grüße,
    Stefanie

  3. leipzig ist super, da muss ich auch mal wieder hin! hab total lust jetzt!! 🙂
    <3

  4. wie das so ist … beim hier und da klicken – hier gelandet und meine heimatstadt entdeckt – vielen dank fürs heimweh 🙂 in einer woche gehts nach “haus” und da muss ich auch mal wieder einfach bummeln gehen. in der “Karli” bin ich aufgewachsen.
    Nette grüße katja

Einen Kommentar schreiben