Die Vorbereitungen für die Hochzeit machen massig Spaß – und so langsam muss ich mich wirklich bremsen und mir dauernd sagen „Nein! Stopp! Du hast jetzt genug Ideen!“ Das liegt nicht daran, dass ich übermäßig mega-kreativ wäre. Ok, ein bisschen vielleicht doch. 😀 Aber hauptsächlich liegt es doch wirklich an meiner fantastischen Hochzeitslektüre, die ich euch deshalb heute einmal vorstellen will!

Viele meiner Ideen habe ich von Pinterest, und dort haben ja auch schon viele mein Hochzeits-Board gesehen. Es kommen immer noch neue Pins dazu (im Moment gerade überlege ich, was wir an unserem Vorab-Shooting mit dem Fotografen tolles machen können. Wasserpistolen haben sich in meinem Kopf festgesetzt, aber es wird schon am 21. März sein – wir würden vermutlich frieren…)! Bei Pinterest stöbere ich mich am liebsten durch die Hochzeitskategorie. Aber wenn man ehrlich ist – das meiste ist doch sehr amerikanisch, sehr klassisch – sehr kitschig.

Deswegen braucht es alternative Quellen! Mein persönliches Highlight ist dabei Offbeat Bride. Das Blog habe ich in den letzten Monaten komplett (!) durchstöbert. Dort werden echte, alternative Hochzeiten gezeigt. Ich bin hin und weg von den absolut geekistischen, außergewöhnlichen, nerdigen und fantasievollen Hochzeiten! Dieser Blog hat mir definitiv gezeigt: Auf einer Hochzeit KANN alles. Und nichts MUSS. Unsere Feier wird ja noch richtig harmlos gegen vieles, was ich dort entdeckt habe! Wie wäre es mit einer „fantasy fairy tale heavy metal wedding“? Oder die Retro-Hochzeit, bei der das Brautpaar von einem Elvis-Imitator getraut wurde (bei den Amerikanern ist das ja einfacher…)? Oder vielleicht eine Harry-Potter-Hochzeit? Es gibt alles, was man sich nur vorstellen kann: Zombies, Star Wars, Zombies mit Star Wars, Spiele-Hochzeiten (kurz über die Idee nachgedacht, statt dem ersten Tanz SingStar zu spielen… Wie cool!), Steampunk, und einfach jede Menge, für die ich keine Überschriften habe, die aber einfach nur fantastisch persönlich und ANDERS sind. Ich bin fast ein bisschen neidisch – so cool wie diese Paare werden wir nie sein! Definitiv eine Leseempfehlung für alle, die auf ihrer Hochzeit ein bisschen was anderes wollen. Selbst wenn einem die Ideen selbst vielleicht thematisch nicht so zusagen (und ich habe eigentlich auf fast jeder Hochzeit irgendwas gesehen, bei dem ich „Wow – will haben“ dachte!), macht es einem Mut, das durchzuziehen, was man möchte. Und jede Menge DIY-Ideen gibt’s dort auch, teilweise mit Anleitungen. Ich habe übrigens jetzt meinen Brautstrauß selbst gemacht… 😀 (Es gibt übrigens auch ein Offbeat Bride-Buch, das kenne ich aber nicht. Ich hätte es sofort gekauft, aber als ich entdeckte, waren wir schon so weit fortgeschritten in der Planung, dass ich viele Kapitel einfach nicht mehr brauchte.)

Bücher habe ich mir ohne Ende in der Stadtbücherei ausgeliehen. Die meisten habe ich einmal durchgeblättert und zurückgebracht. So ein Kitsch, so eine Spießigkeit! Ich muss zugeben, dass ich nicht verstehe, wieso so viele Leute (Frauen meist) bei ihrer Hochzeit alle persönlichen Geschmäcker über Bord werfen und das wollen, was alle machen und schon immer so gemacht haben – Traditionen hin und her. Jedenfalls habe ich mir nicht ein Hochzeitsbuch gekauft.

Jetzt hingegen ist ein Hochzeitsratgeber entstanden, den ich wirklich empfehlen kann: Einfach heiraten aus der Brigitte-Reihe, geschrieben von Stefanie Luxat. Stefanie ist selbst eine sehr bekannte Bloggerin und hat meines Erachtens ein neues Standardwerk für eine moderne und vor allem individuelle, persönliche Hochzeit hingelegt. Für mich ist das Buch etwas spät erschienen, aber ich darf es euch vorstellen und da ich gerade mittendrin bin in der Planung, bilde ich mir ein, dass ich es besonders gut beurteilen kann! 😉

DSCI8294

Von der allerersten Ideenfindung bis zu den Flitterwochen ist das Buch vollgepackt mit Tipps, Erfahrungsberichten (ich lese ja immer besonders gern etwas über echte Hochzeiten!), Checklisten, Links und Onlineshops, und einfach Ideen. Selbst ich habe hier noch neuen Input bekommen, obwohl ich seit Monaten das Internet leersurfe! (Leider musste ich bei den Ideen „Stopp“ sagen – siehe oben…) Wenn ihr also auf der Suche nach einem Buch seid und in der Planung noch nicht zu weit – nehmt dieses, definitiv. Ich finde, es fängt die aktuelle Stimmung, die Lebensphilosophie, einfach das Gefühl von uns als heiratender, viel-surfender Blogger-Generation (gibt’s die?!) absolut ein! Ein absoluter Hingucker sind dabei die wunderbaren Collagen und Moodboards, siehe unten auf dem Bild. Wer lange genug surft, hat wahrscheinlich das meiste davon irgendwann, irgendwie, irgendwo auch online gefunden. Aber mal ehrlich: Das kann man ja trotzdem noch machen. Es macht nämlich beides Spaß! Und so ein Buch auf dem Sofa, das hat ja auch was.

DSCI8295

Tja, ansonsten der aktuelle Stand: Das Kleid ist bestellt! 😀 Ich brauche noch Schuhe und der Held einen Anzug. Die Bastelei schreitet voran und so langsam sollten auch mal unsere Ringe fertig sein. Ich zeige demnächst sicher noch das eine oder andere… Ich sag nur, DIY-Brautstrauß, man kann ihn auf den Fotos als „work in progress“ sehen!

Post Author: Nele

6 Replies to “Hochzeitslektüre”

  1. Von dem Buch liest man ja wirklich überall. Würde ich jetzt oder bald heiraten, hätte ich es mir vermutlich direkt gekauft 😉 Und du hast das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen? Wie toll – freu mich für dich!
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    1. Ja, ich habe das Buch vor der Erscheinung online entdeckt und war ganz begeistert. Ich habe dann den Verlag nach einem Rezensionsexemplar gefragt – sehr aufregend, zum ersten Mal habe ich so was gemacht! Ich dachte halt, das Buch passt super, da ich ja auch viel über die Hochzeit berichte. Wenn ich gewusst hätte, dass es jetzt echt überall vertreten ist, hätte ich es vielleicht gelassen… Aber die meisten, die es vorstellen, haben eigentlich gar nichts mit Hochzeiten am Hut, von daher ist es ja doch wieder passender hier. Finde ich. 🙂

        1. Ich musste mich etwas überwinden, aber es war kein Problem. Ich würde es wieder tun für Produkte, die hierher passen und die mich wirklich interessieren. Allemal besser, als wenn ich wieder von V*staprint angeschrieben werde, ob ich nicht unbedingt mal über XYZ schreiben möchte. Da suche ich mir lieber aus, wofür ich (ganz ganz selten mal) ein bisschen Werbung mache! So kann sich der Leser auch sicher sein, dass ich selbst davon überzeugt bin, denn sonst hätte ich es ja nicht angefragt. *nick* 🙂

    1. Es ist auch sehr aufregend! 😉 Der Brautstrauß wird aus Papier sein, ja, und sehr bunt. Ich hoffe, er passt zum Kleid. Ich werde das alles aber noch mal zeigen, gerade die Bastelsachen, da ich immer sehr dankbar war, wenn ich irgendwo wirklich Anleitungen gefunden habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

5 Sätze, die mehr Ordnung in dein Zuhause bringen

Aufräumen! Wenige Menschen würden das vermutlich als ihr Hobby bezeichnen.

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Gerade jetzt #4

Wie ist das so, gerade jetzt? Eine kleine Momentaufnahme. Was steht auf

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke