Alltagshüpfer | Foto-Hüpfer

So schnell kann’s gehen!

9. Mai 2011

Schrieb ich doch gerade noch meine „To Do-List fürs Leben“, führte das in Kombination mit dem letzten Eintrag zu schnellen Ergebnissen.

Ein produktiver Abend, an dem ich alles getan habe, was ich mir vorgenommen habe, obwohl es sehr viel war. Frei nach dem Motto „Wenn du zu wenig Zeit hast, lass den Fernseher aus“ hat es aber trotzdem geklappt: Nach Feierabend noch einzukaufen, Wäsche zu waschen und aufzuhängen, die Küche zu wischen und aufzuräumen, die Brotschneidemaschine auseinanderzunehmen und zu schrubben (!), ein halbes Kilo Erdbeeren zu vernaschen, zu bügeln und – die Bücher im Regal nach Farben zu sortieren! 🙂

Regal

So richtig überzeugt bin ich nicht. Das nicht sortierte zweite Fach stört das Gesamtbild und außerdem war das Sortieren auch deutlich schwieriger, als ich mir das so vorgestellt hatte. Außerdem stehen im Regal auch noch viele andere Dinge, die das Gesamtbild zumindest farbtechnisch etwas trüben. Die sollen aber eigentlich dort bleiben.

Ich habe auch nicht ALLE unsere Bücher sortiert. Links könnt ihr noch unsere Billy-Eckkombination erahnen. Dort stehen noch zahlreiche Buchreihen (ich hätte es ganz schön bescheuert gefunden, nur aus Farbgründen z.B. jedes Harry Potter-Buch in ein anderes Regalfach zu stellen) oder Bücher von Lieblingsautoren („Welche Farbe hatte dieser Walter Moers-Band noch mal?“). Auch die Kochbücher stehen dort.

Ganz gut gelungen sind das weiße und – mein Favorit! – das rote Regalbrett:

Rot

Nicht ganz überzeugend: Das gelbe Fach, in das leider noch ein paar Bücher reingerutscht sind, die am Ende keinen Platz mehr hatten. Und das blau-grün-schwarze Fach, denn dort war das Sortieren einfach unglaublich schwierig und außerdem stehen dort noch ein paar Bücher und Hefte, die in kein anderes Regalfach passen (beim gelben Fach übrigens auch, falls ihr die Elefanten seht!).

gelb

blaugruenschwarz

Aber Versuch macht kluch. 😉 Ich lass das jetzt erst mal so und gucke, wie es mir gefällt. Ich bin auf jeden Fall stolz auf mich, es überhaupt erst einmal ausprobiert zu haben! Und auch wenn ich noch unschlüssig bin, ob es so bleibt, war es auf jeden Fall einen Versuch wert.

weiterlesen

Foto-Hüpfer

Ich dachte, das hätten wir hinter uns

1. Februar 2011

Eigentlich war ich der Ansicht, der Winter hätte seinen Schnee verbraucht. Aber offenbar habe ich mich getäuscht – das war nur der Januar, der keinen Schnee mehr übrig hatte und irgendwann aufhören musste. Der Februar hat offensichtlich egoistisch gebunkert und gehortet, um an seinem ersten Abend voll auftrumpfen zu können:

…zu schade, dass ihn das beim März eher unbeliebt machen wird, der ihm dann sicherlich auch nichts von seinem Frühlingswetter abgeben wird!

Das war übrigens auf dem Rückweg von der Chorprobe, wo wir gerade dieses hier singen (oh, the irony!):

(Ja, das ist ein schlechtes Handyfoto, aber ich bin gerade auf der Suche nach einer günstigen Everyday-Kamera für die Handtasche!)

weiterlesen

Foto-Hüpfer

Geocaching: Was ich an unserem Hobby liebe

27. Januar 2011

Geocaching – das machen mein Held und ich jetzt noch gar nicht so lange. Genauergesagt haben wir im Mai 2010 begonnen und inzwischen 250 Dosen auf dem Buckel. Dazu kommen noch zahlreiche Touren, auf denen wir nicht fündig wurden… Ich möchte gern einmal zeigen, warum dieses Hobby so viel Spaß macht!

Dieser Beitrag ist spoilerfrei – falls ein Foto doch ein wenig spoilern sollte, wird auf jeden Fall nicht verraten, von welchem Cache es stammt!

Das Beste am Geocaching ist natürlich, dass man rauskommt aus der Bude. Wobei ich gern in der Bude bin. Aber Cachen ist einfach so abwechslungsreich!

Mal trifft man auf wunderschöne Landschaften…

Schweinebauer IISchweinebauer II – GCJDBP

Und mal treibt man sich nachts an düsteren Orten herum.

Alter Familienfriedhof Lost Place * Nachtcache *Alter Familienfriedhof – GC16G8P

Man sucht Wege an Orten, die keine Wege haben.

Dörenther Klippen…und findet trotzdem welche: Dörenther Klippen – GCEE10

Um alle Puzzleteile zusammenzubekommen…

Mystische Orte: Die verlassene Villa – GC269FH

…lässt man sich auf seltsame Sammelleidenschaften ein…

(Davon hatte ich 2010 zehn Stück – hier auch an den Dörenther Klippen)

…und fotografiert die überflüssigsten Gegenstände – sie könnten ja später noch ein Hinweis sein!

ThermometerJa, ein Fieberthermometer im Park bei Soko Neuss – Das Ding aus dem Sumpf – GC2B35Q

Manchmal begibt man sich sogar in Lebensgefahr!

Mettmanner StadtwaldDoppelt gefährlich: Mettmanner Stadtwald – GCKGVY

Doch eigentlich findet man im Laufe der Runde immer wieder ein nettes Plätzchen, um sich von den Strapazen zu erholen.

SesselMystische Orte: Die verlassene Villa

Manchmal schaut man schon ziemlich in die Röhre…

Sägewerk Neuss

Leider archiviert: Sägewerk im Hafen – GC1G1XZ

Das kann sich aber auch lohnen!

Psst – hier wird nix verraten!

Solange man am Ende eine Dose in der Hand hat…

Just another cacheSpezialausrüstung erforderlich: Just another cache – GC1M6G1

…können wir am Abend glücklich nach Hause gehen.

ImmohaiLeider ebenfalls archiviert: Immohai – Gib deinem Hobby ein Zuhause! – GC24EA3

Unsere Favoriten 2010: hier als Liste und hier in noch ein paar Bildern:

Unsere Fotokünste sind leider nicht die besten, ebenso wie unsere Kamera. Ich hoffe, der Beitrag gefällt trotzdem. 🙂

weiterlesen

Foto-Hüpfer

Da isser!

10. September 2009

Saß ich heute so beim Abendessen in der Küche und schaute aus dem Fenster. Machte ich auf einmal große Augen und ein langes Gesicht.

Tschööö, Sommer. War schön mit dir!

CIMG1244

CIMG1245

CIMG1247

Nur eine kleine Blume leistet dem bösen Eindringling erbitterten Widerstand…

CIMG1248

CIMG1250

weiterlesen