It’s beginning to look a lot like Christmas! Nach und nach füllt sich unser Haus mit Weihnachtsdeko, ich dudle meine Weihnachtsplaylist rauf und runter (ich liebe Weihnachtslieder!) und gestern zog hier sogar Plätzchenduft durch die Luft. Sagte ich nicht, ich backe nicht? Tja, wenn man Krankenbesuch von Mama bekommt, braucht man das auch nicht und am Ende gibt es trotzdem Weihnachtsgebäck!

Letztes Jahr dachte ich ja schon, das Eheleben raubt tatsächlich sämtliche Romantik. Zum ersten Mal in fast zehn Jahren Beziehung hatten wir nämlich keine selbstgemachten Adventskalender, sondern teilten uns einen Rubbellos-Kalender! Dieses Jahr habe ich das aber definitiv wieder gut gemacht, denn der Helden-Adventskalender ist ein echtes Highlight geworden. Er dient praktischerweise direkt als Fenster-Dekoration. Nur doof, dass die Deko dann jeden Tag ein bisschen weniger wird, je näher Weihnachten rückt!

adventskalender2014

Jeder Tag besteht aus zwei Teilen: einem Stern und einem kleinen „Tütchen“, das an den Girlanden hängt. Im Laufe der Zeit kann ich euch sicherlich auch erzählen, weshalb das so ist, aber noch ist das ein Geheimnis. 😉

adventskalender-detail1

Die Tütchen bestehen aus den Seiten eines alten Buchs (bevor mir jemand Buchzerstörung vorwirft: Es ist ein ganz tolles Buch – so toll, dass ich es noch einmal neu gekauft habe, weil das alte auseinanderfiel! Letzteres bekam also nur ein zweites Leben, und im Regal blieb alles gleich). Einfach aufeinandergelegt, zugenäht (Inhalt nicht vergessen!) und mit der Zickzack-Schere ausgeschnitten.

adventskalender-detail3

Mit den Sternen funktioniert es ganz ähnlich, nur dass ich dafür Zeitungspapier genommen habe. Dieses ließ sich übrigens sehr viel schlechter vernähen und vor allem ausschneiden als das festere Buchpapier! Ich war froh, als ich alle 24 fertig hatte…

Die tollen Zahlen stammen übrigens als Freebie von Kerstin und sind dieses Jahr vermutlich in dem einen oder anderen Blogger-Haushalt zu finden, zumindest habe ich auf Instagram schon mehrere Bilder erspäht, auf denen die Nummern ebenfalls zu sehen waren. Sie sind aber auch wirklich schön!

adventskalender-detail2

Die Schneeflocken sind das erste Ergebnis meiner neuesten Errungenschaft. Nach zahlreichen Berichten und tollen Bildern in anderen Blogs habe ich mir nun nämlich tatsächlich eine Silhouette Portrait zugelegt! Die Flocken sind wirklich total schön geworden, leider hatte ich ansonsten bisher nur Ärger mit dem Teil. Ich gehe aber fest davon aus, dass das an mir liegt, wenn es nicht klappt, und übe fleißig weiter.

adventskalendertausch2014

Für mich hängt bereits der Tausch-Adventskalender von Goldengelchen mit 24 Päckchen von tollen Bloggerinnen! Ich bin schon sooo gespannt, jedes einzelne Päckchen sieht einfach so toll aus! Zum Glück ist bald der 1. Dezember. Habt ihr auch schon die Adventskalender aufgestellt? Oder gibt es bei euch gar keinen mehr?

adventskalender-dunkel

P.S.: Habt ihr schon euer Hausfrauen-Diplom beantragt? Noch bis morgen Abend könnt ihr hier teilnehmen und tolle Pakete gewinnen!

Post Author: Nele

7 Replies to “Adventskalender aus Zeitungspapier – es weihnachtet sehr!”

    1. Die Fotos waren unsere Hochzeits-Tischdeko und waren dort als Läufer zu Collagen (schmaler als jetzt an der Wand, aber lang) zusammengeklebt. An die Wand haben wir einfach ein paar Stücke von den Collagen mit Stecknadeln gepinnt! 🙂

      Mit Schoki ist ja auch super, gibt’s jeden Morgen Nervennahrung im Büro. UND Büro-Adventskalender sind auch super, weil man montags immer 3 Türchen aufmachen kann. 😉 Sofern du ihn nicht mit nach Hause genommen hast.

  1. Eben noch auf Instagram und jetzt schon hier! 😉 Wenn das mal keine super Vernetzung ist. 😉

    Der Kalender ist wunderbar! Tolle Idee!

    Mein Mann und ich teilen uns immer einen Kalender. Eigentlich ist er ja „nur für ihn“, aber er teilt ihn mit mir – jedes Jahr, seit 14 Jahren.

    Wünsche Dir ein tolles Wochenende!

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Das ist aber lieb, dass er ihn teilt. Dann nehme ich auch an, dass du ihn nicht selbst gefüllt hast? Sonst wäre es ja für dich keine Überraschung?

      Die letzten Jahre haben der Held und ich uns auch immer einen Kalender geteilt, und jeder hat 12 Päckchen gepackt. Das macht es erheblich leichter, genug „sinnvolle“ Inhalte zu finden!

      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende!

  2. Meiner liegt wie im letzten Jahr in einer Kiste, weil wegen Platz und so. Und dann kommt da noch einer dazu, von meiner Mama. Ich freu mich! Der ganze Advent ist wie Weihnachten, Geschenke über Geschenke!
    Bin gespannt, was du dir für edienen Helden ausgedacht hast. Sieht auf jeden Fall ziemlich gut aus!

  3. Oh, wie schön! Da bin ich ein bissel neidisch 🙂 Bei mir steht bisher nur einer von Lindt, den eine Freundin mir geschenkt hat. Aber es ist ja noch nicht der 1….
    Liebe Grüße,
    Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Der Batman-Schrank – ein Upcycling-Projekt für Geeks

In unserer neuen Wohnung – die ich immer noch neue

Projekt Stoffabbau: Mrs. Klassik {MeMadeMittwoch}

Der Abbau meiner Stoffberge (oder ist es schon ein Stoff-Gebirge?)

Color Blocked Lucille {MeMadeMittwoch}

Das Projekt Stoffabbau geht weiter! Ich hatte noch ziemlich viel

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke