Alltagshüpfer

Dezember 2015

1. Dezember 2015

Der November war ein schöner Monat. Es war Blogst, ich war endlich mal wieder Geocachen, mein Tattoo hat Farbe bekommen, das Weihnachtsoratorium und den ersten Advent haben wir in diesem Jahr auch bereits erlebt. Der Held und ich haben Jessica Jones verschlungen und ich habe mich an mein Monatsmotto gehalten und möglichst viel gezockt.

Der November war aber auch ein ziemlich doofer Monat. Mehrere Todesfälle (niemand, den ich kannte – aber stets waren Personen betroffen, die ich kannte), die Attentate in Paris. Lauter Nachrichten, die mich am Verstand der Welt zweifeln ließen. Vielleicht ist es gut, dass jetzt die Weihnachtszeit anfängt. Vielleicht kann sie ein wenig Hoffnung bringen.

instagram-collage-november-2015

Vor dem Dezember habe ich ein bisschen Angst, wenn ich ehrlich sein soll. So viele Pläne und Termine. An sich alles tolle Dinge, aber momentan habe ich ehrlich gesagt ein bisschen das Bedürfnis, mich aufs Sofa in die Decke zu kuscheln und mich vor der Welt zu verkriechen. Deshalb blogge ich derzeit auch nicht besonders viel, das mag schon aufgefallen sein.

Im Dezember möchte ich dennoch…

  • meinen Buchclub treffen (heute!)
  • einige nette Bloggerinnen treffen
  • das Weihnachtskonzert mit meinem Chor singen
  • Weihnachtsgeschenke besorgen
  • auf den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gehen und Svü treffen
  • mein Adventstagebuch (December Daily) füllen
  • den letzten Mockingjay-Teil im Kino sehen
  • mit den Kollegen auf den Münsteraner Weihnachtsmarkt gehen

Und, ist euer Dezember auch so ein vollgepackter Monat, oder habt ihr eine entspannte Adventszeit vor der Tür?

(Dezember 2014, Dezember 2013, Dezember 2012, Dezember 2011)

weiterlesen