Alltagshüpfer

12 von 12 im August 2015

13. August 2015

Nach langer Zeit mal wieder unpünktlich: Meine 12 von 12! Zwar habe ich gestern fleißig fotografiert, aber es hat nicht mehr gepasst, die Fotos auch noch zu bearbeiten und zu betexten. Stattdessen war ich froh, als ich endlich im Bett lag. Aber die Bilder laufen ja nicht weg! Daher gibt es den Beitrag eben erst heute.

12v12-august2015-01-spiegelselfie

Ausnahmsweise fing der Tag mal ausgeschlafen an. Mal was ganz neues! Ich beschloss, die 12 von 12 mit der Canon zu fotografieren, und zwar wieder mit dem 50mm-Objektiv – aus dem einfachen Grund, dass es das kleinste in meinem Besitz ist und ich die Kamera ja mitnehmen musste, da sollte sie so leicht und klein wie möglich sein. Das Innenleben meiner Kameratasche kann man glücklicherweise in jede andere Tasche transferieren und so konnte es losgehen – ab aufs Rad!

12v12-august2015-01-losfahren

Kurze Ampelpause. Wie man sieht, ist schon grün. Ich habe zu lange fürs Foto gebraucht. Schnell weiter! 😉

12v12-august2015-03-ampel

Im Büro trinke ich neuerdings gern kalten Tee. Ich habe eine Teekanne mitgebracht und so schaffe ich es endlich einmal, über den Tag verteilt etwas mehr zu trinken. Dadurch konnte ich auch schon einige Tee-Vorräte abbauen. Früchtetee mag ich am liebsten, aber davon habe ich die letzten Beutel aufgebraucht. Stattdessen bleibt mir heute die Wahl zwischen Kräutertee, der mir kalt nicht so gut schmeckt und – Glühweintee. Kann man mal machen bei 25 Grad.

12v12-august2015-04-tee

Ich bin etwas fleißig, dann ist es irgendwann Zeit für die Mittagspause. Die möchte ich draußen verbringen – es ist zwar grau und schwül, aber ich gehe ja seit einiger Zeit in jeder Mittagspause ein paar Schritte. Als erstes halte ich heute Details am Fahrrad meines Kollegen fest, das vor der Tür steht. Das gefällt mir nämlich außerordentlich gut – also, zum anschauen, fahren möchte ich nicht damit.

12v12-august2015-06-superklasse 12v12-august2015-05-klingel

Für viele Schritte ist es mir heute zu drückend. Ich setze mich stattdessen auf meine Lieblingsbank und hole mein aktuelles Buch hervor: Paper Towns von John Green. Natürlich wird es gerade richtig spannend, als meine Pause langsam vorbei ist.

12v12-august2015-07-papertowns

Aber ich muss ja noch kurz in den Supermarkt und neuen Tee kaufen! So lustig das ist mit dem Glühwein-Tee im Hochsommer, richtig lecker ist es irgendwie nicht. Also kommt eine ganz klassische Fruchtmischung mit (nicht abgebildet – Multivitamin und Capt’n Sharky haben mich zwar auch gereizt, aber da war ich zu geizig).

12v12-august2015-08-tee

Es folgt: Arbeit. 😉 Hier ein Symbolbild.

12v12-august2015-09arbeit

Dann geht’s heim. Auf dem Weg starre ich müde vor mich hin bin ich hochkonzentriert auf den Verkehr, als mir mein Tacho ins Auge fällt. Jubiläum: 5.000 Kilometer! In gut zwei Jahren erreicht. (Heute, also am 13., hat übrigens irgendjemand mein Fahrrad vor dem Supermarkt umgeschubst und jetzt ist die vordere Bremse hinüber. Ich grüble gerade, ob ich ein neues Rad möchte oder das noch einmal reparieren lasse…)

12v12-august2015-10-5000km

Zuhause angekommen, schnibbeln der Held und ich uns nur schnell einen Salat zusammen. Anschließend sind wir nämlich noch zum Spieleabend verabredet. Wir können den ganzen Abend draußen sitzen und spielen dabei Meisterwerke – ein wirklich sehr lustiges Spiel, bei dem ein Spieler ein Bild erklärt und die anderen es nur anhand der Erklärung zeichnen müssen. Hinterher gibt es Punkte dafür, ob man bestimmte Details gemalt hat (welche genau, weiß der Erklärende natürlich vorher auch nicht). Zum Schießen – und es geht definitiv nicht darum, dass man GUT malen kann. Das Bild unten hat immerhin 8 von 10 Punkten erhalten. Und niemand möchte behaupten, dass dort sonderlich erfolgreich eine Kuh gemalt wurde. 😉

12v12-august2015-11-meisterwerke-identik

12v12-august2015-12-draussen

Mehr 12 von 12 gibt’s wie immer hier!

(August 2014, August 2013, August 2012, August 2011)

weiterlesen