Heute kam ich mit der Kamera in der Hand an den Frühstückstisch, und der Held fragte nur „Ach, ist heute der 12.?“ 😉 Er hat sich offenbar schon dran gewöhnt.

Der 12. Oktober 2012 fing mit mittelmäßigen Aussichten an – diesen hier:

…und wie üblich diesen hier, wobei die mich nicht stören. Ich bin froh, wenn ich morgens meine Ruhe habe, ich blättere ein wenig in der Zeitung und mampfe Müsli.

Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung? Naja, noch nicht in Ordnung wohl eher. Der Spiegelblick auf eine müde Nele, die derzeit ein wenig undercover im Dorf unterwegs ist. Mit neuem Helm und neuer Brille erschrecke sogar ich selbst noch etwas, wenn ich in den Spiegel sehe! 😉

Das Wetter ist trotz gegenteiliger Behauptungen heute Morgen gnädig mit mir. Ich komme trocken im Büro an – die Fahrt war aber eindeutig zu duster zum Fotografieren. Und während gestern noch der herrlichste Morgennebel (siehe auch Seitenleiste) mich ständig zum Anhalten „zwang“, weil ich diesen und jenen Ausblick noch fotografieren wollte, hatte es heute (wo ich mal die richtige Kamera und nicht nur das Handy dabei hatte) 8 Grad und überhaupt nichts stimmungsvolles. Also: Büro.

Erstaunlich: Sogar der Heimweg bleibt trocken! Und als ich Richtung Dorf fahre, reißt sogar der Himmel auf und ich kriege noch ein paar Sonnenstrahlen ab.

Diese beiden fand ich sehr nett:

Kurz bevor ich da bin: Der strahlende Herbst.

Zuhause gibt’s erst mal essen (die faule Variante) und ein Feuerchen. Ich muss üben, wir haben ja demnächst unseren eigenen Kamin! 😀 Ich tu mich allerdings noch schwer.

Heute habe ich „sturmfrei“, der Held ist mit seinem Bruder verabredet. Einem entspannten Abend steht also nichts im Wege und nach der Wanne gönne ich mir die lang aufgesparte, letzte Folge von Downton Abbey. Schnüff. Fehlt nur noch das Christmas Special. Ich habe dem Helden schon vorgeschlagen, unser potenzielles Kind „Mr. Bates“ zu nennen. Komischerweise war er dagegen! 😉

Mehr 12 von 12 gibt’s wie immer bei Draußen nur Kännchen.

(12. Oktober 2011)

Post Author: Nele

2 Replies to “12 von 12 im Oktober 2012”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Und der Preis für den unkreativsten Blogtitel aller Zeiten geht

12 von 12 im Juni 2017 

Jetzt reihen sich hier die 12 von 12 direkt aneinander.

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke

  • Nele und Niels kochen  Symbolbild Beim Kochen legen wirhellip
    Nele und Niels kochen - Symbolbild. (Beim Kochen legen wir meistens beide unseren Ehering ab )
  • Eine bunte Seite im Adventstagebuch advent adventstagebuch decemberdaily
    Eine bunte Seite im Adventstagebuch.  #advent   #adventstagebuch   #decemberdaily 
  • Brofensterscheibenspiegelung im FeierabendOutfit feemail mchte von uns dreistzedieichnichtmehrhrenkann lesen Nahellip
    Bürofensterscheibenspiegelung im Feierabend-Outfit.  @feemail  möchte von uns  #dreis ätzedieichnichtmehrhörenkann lesen. Na gut, here we go: 1. "Das könnte ich nicht." Das ist zumeist bewundernd gemeint. Da geht es ums Abnehmen. Oder ums tägliche Radfahren zur Arbeit. Oder um gesundheitliche Dinge. Aber ich höre: Das will ich nicht genug, um mich dafür wirklich anzustrengen. Und bei den gesundheitlichen Dingen: Ist ja nicht so, als hätte man ne Wahl. Wenn es so ist, kann man es auch. Weil man dann muss. 2. "Jungs sind eben anders." Ja, nee ist klar. Das hat sicherlich gar nichts mit der Art zu tun, wie die Kinder…
  • Guten Morgen! UpdateZeit schnarch
    Guten Morgen! Update-Zeit... *schnarch*
  • Die Kunstinstallation in der berwasserkirche mnster everylittlecorner exploremnster ms4l berwasserkirche
    Die Kunstinstallation in der Überwasserkirche.  #m ünster  #everylittlecorner   #explorem ünster  #ms4l  #überwasserkirche
  • Gestern sah es noch hbsch aus heute musste ich beihellip
    Gestern sah es noch hübsch aus, heute musste ich bei diesem Wetter dann das Fahrrad nicht mehr fotografieren, sondern draufsteigen und zur Arbeit und zurück fahren. Ich habe extra früh Feierabend gemacht, um es noch im Hellen heimzuschaffen. Innerhalb der Stadt sind die meisten Radwege geräumt - mehr oder weniger erfolgreich - auf dem Heimweg natürlich schon mehr als morgens, trotz neuen Schneefalls. Aber zwischendurch City und meinem vorgelagerten Stadtteil liegen rund fünf Kilometer außerstädtische Straße. Völlig unbearbeitet UND unbeleuchtet. Es ging aber dann doch zum Glück ganz gut, bis auf die letzten zwei Kilometer, die bin ich tatsächlich geschoben.…
  • Dom im Schnee  mnster ms4l domplatzmnster exploremnster walkinginawinterwonderland letitsnow
    Dom im Schnee. ❤️  #m ünster  #ms4l   #domplatzm ünster  #explorem ünster  #walkinginawinterwonderland   #letitsnow 
  • Wir tuet und ich heute durch die Stadt gelaufen sindhellip
    Wir  @_tuet  und ich heute durch die Stadt gelaufen sind und dauernd nur sagten, wie wunderschön alles aussieht.  #walkinginawinterwonderland   #m ünster  #domplatzm ünster  #schnee   #letitsnow   #ms4l   #explorem ünster
  • Weihnachtsoratorium Drei kleine Jungs singen in den Chorlen im Sopranhellip
    Weihnachtsoratorium. Drei kleine Jungs singen in den Chorälen im Sopran mit. Selten so viele Rührungstränchen weggewischt beim Konzert. Eigentlich noch nie. ❤️  #weihnachtsoratorium   #christmasoratorio 
  • Da wird es wohl gleich Zeit fr einen kleinen Schneespaziergang
    Da wird es wohl gleich Zeit für einen kleinen Schneespaziergang.