12 von 12 im Mai 2011

Heute möchte ich zum ersten Mal bei 12 von 12 mitmachen! Und so bin ich den ganzen Tag mit der Kamera in der Hand herumgelaufen. Eigentlich dachte ich, das gibt nicht viel, da ich einen ganz unspektakulären Tag vor mir hatte. Büro und anschließend gar keinen Termin mehr. Aber letzten Endes habe ich doch 76 (*hust*) Fotos geschossen und musste aussortieren! Ein passendes Bild zum Thema hab ich auch noch gemacht, das nehm ich jetzt einfach als “Header” des Beitrags, so hab ich direkt noch ein Bild mehr, das ich aufnehmen kann! 😉

12 von 12

Morgens im Bus zur Arbeit entstand gleich eines meiner Lieblingsfotos, über die Schulter der Dame, die vor mir saß! Am Eurovision Song Contest (ich sag ja immer noch “Grand Prix”) kommt man hier, in einer gewissen westdeutschen Großstadt, momentan einfach nicht vorbei. Die Stimmung ist aber super und darum gefällt es mir sehr. Ich freue mich schon aufs Public Viewing am Samstag!

Jubelvision Spaß Contest

Morgens war strahlend blauer Himmel. Der einsame Fensterputzer am Hochhaus konnte auch noch wunderbaren Sonnenschein genießen. Ich hätte trotzdem nicht mit ihm tauschen wollen!

Fensterputzer

Auf geht es jetzt also ins Büro… Wo mir ein freundlicher, schwarzer Kasten die Tür aufmacht.

Karte

Der PC ist schnell hochgefahren. Das fröhliche Hintergrundbild macht direkt gute Laune! Es stammt hierher, wo es immer mal wieder neue  coole Desktophintergründe gibt.

Schreibtisch

Mittags heute mal alleine Pause, da die Kollegen alle woanders hinwollen. Ich bin aber mit Kantine (Käsetortellini oder ähnliches mit Tunfisch-Tomatensauce und unser gutes Gratis-Wasser) völlig zufrieden – vor allem, wenn ich dabei in der Sonne sitzen kann. Und MIT Kollegen wäre ich mir auch doof vorgekommen, mein Essen zu knipsen. 😉

Mittagessen

Der Nachmittag vergeht friedlich und ereignislos (jedenfalls fototechnisch). Dann:

Feierabend

Erwähnte ich den Grand Prix schon? 😉

HBF

Noch “eben schnell” ein Paket abholen – endlich ist das leidige Kapitel “HDMI-Kabel” abgeschlossen, die Bestellung habe ich schon im Februar aufgegeben!

Post

Und auch zum Drecks-Kaisers (sorry, aber… nee ehrlich, der Laden ist furchtbar) muss ich noch kurz, um eine Backmischung zu holen. Morgen muss ich zu einem Geburtstag und ich habe Brownies versprochen (da ich auf den Geburtstag so gar keine Lust habe, habe ich auch keine Lust, “richtig” zu backen).

Kaisers

Zuhause habe ich aufgeräumt und eine spontane Deko “zusammengebastelt” (hust, hust, das Wort “Basteln” ist da stark gestrunzt): die drei Kerzen habe ich gewonnen und so gefällt es mir ganz gut, schön schlicht, vielleicht aber etwas öde. Mal sehen, ob es so bleibt. Ich bin sowieso nicht so der Mensch, der Kerzen oft anzündet.

Kerzen

Und abends – na, ratet mal? Na klar, ich hab natürlich Grand Prix geschaut, das zweite Semi-Finale. Beim Bügeln, anschließend beim Abendbrot und auch noch ein bisschen beim Fotos bearbeiten. Jetzt ist es zu Ende, ich schicke euch noch meine beiden letzten Fotos und verschwinde im Bettlein! 🙂

Bügel-Grand Prix

Abendbrot

2 Antworten

  1. Hey,
    mein Tag war auch nicht sooo spannend…
    finde es aber trotzdem interessant was die anderen so
    machen!
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft,
    Jenny

  2. Na, ich glaub die Desktops muss ich mir mal angucken, was mein Chefe wohl dazu sagt??

    LG vom KleinenLieschen

  3. […] (2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011) […]

Einen Kommentar schreiben