Ich habe es schon ewig nicht mehr geschafft, bei den 12 von 12 bei Caro dabeizusein. Heute habe ich mal wieder daran gedacht und freue mich! Heute vor 2 Jahren war ich das erste Mal dabei.

Der Held und ich waren seit gestern bei meinen Eltern im Ferienhaus, dort ruft derzeit regelmäßig eine größere Baustelle und wir wollten helfen oder wenigstens Gesellschaft leisten. Heute stand ein Flohmarkt auf dem Programm – nicht wirklich hilfreich, aber hmm, wir helfen durch Ablenkung von der Arbeit. 😉 Doch der Tag begrüßte uns wenig freundlich:

01

Also erst mal noch ein wenig Arbeit. Zum Beispiel im frisch renovierten Schlafzimmer das Fenster dekorieren (ich gebe zu – wir hatten doch eher die einfacheren Arbeiten…)!

02

Doch dann kam die Sonne wieder raus!

03

Hier übrigens die Baustelle von außen. Ihr seht, Fenster dekorieren gehört in der Tat zu den Kleinigkeiten. Mein Papa musste den ganzen Anbau abreißen und neu bauen, weil der Fußboden hinüber war.

04

Wir machten uns auf den Weg zum Flohmarkt. Unterwegs musste der Held das eine oder andere fremde Auto begutachten, da wir derzeit auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz sind. Dieses Modell steht weit oben auf dem Wunschzettel, da musste man doch mal einen Blick durchs Fenster werfen…

05

Der Flohmarkt ist immer wirklich gut, heute war er natürlich etwas spärlich besucht – nicht nur von Besuchen, sondern auch von Verkäufern, die sich morgens sicherlich nicht viel vom Tag erhofft hatten. So schlimm wie auf dem Bild war es dann aber doch eigentlich nicht. 😉 Wir haben sogar ein paar Schnäppchen gemacht und zum Beispiel eine Guglhupf-Form heimgetragen.

06

Zuhause waren der Held und ich fürs Kochen zuständig, es gab Beef Teriyaki mit einem holländischen Fertiggericht als Grundlage. Etwas salzig, sonst gut!

07

Brav und vorbildlich haben wir anschließend auch noch gespült und abgetrocknet. So sind wir halt an den Nebenschauplätzen der Baustelle tätig, damit die eigentlich fleißigen (meine Eltern) die Hände frei haben! 🙂

08

Auf dem Heimweg fahren wir immer zu 80% über die Landstraße, ich mag das eigentlich ja ganz gern. Wir haben eine alte Bravo Hits gehört, die für einen Euro auf dem Flohmarkt mitwollte, und im Auto abgerockt, während die schöne Landschaft um uns herum den Frühling verkündete!

09

Zuhause haben wir uns die Hochzeitsfotos angeschaut! Der Fotograf hat uns den Link zu einer Online-Galerie geschickt und die Originale kommen in den nächsten Tagen mit der Post. Also, ein Bericht folgt! 🙂 Die Bilder sind wirklich toll geworden.

10

Auf dem Sofa konnten wir dann direkt sitzen bleiben, der Tatort fing ja schon fast an! Mit Borowski, er hat mir gut gefallen.

11

Beim Popcorn war ich irgendwie mit der Kamera zu langsam, aber ein bisschen Nervennahrung hat’s noch aufs Bild geschafft, bevor auch dieses verputzt war.

12

Jetzt werde ich noch etwas surfen und dann schlafen gehen! Morgen fängt wieder eine kurze Woche an, Freitag haben wir frei – wir fahren wie üblich über Pfingsten weg!

(Mai 2011, Mai 2012)

Post Author: Nele

7 Replies to “12 von 12 im Mai 2013”

  1. Also, liebe Nele! Wenn ich irgendwo mit irgendeiner Baustelle beschäftigt bin, dann sind die Leute, die mir Essen machen und auch wieder wegräumen die allerbesten! 🙂
    Schöne Bilder! Immer interessant, so ein kleiner Einblick!
    Liebe Grüße!

  2. Flohmarkt in Elten?
    Ich kenn mich da glaub ich gar nicht aus… ich kann das Gewässer auch gar nicht zuordnen 😉
    Ist halt die andere Rheinseite 😉
    Viele Grüße, Goldengelchen

    1. Flohmarkt in Emmerich, im Gewerbegebiet (?)! 😉 Das Gewässer ist die Wild – guck mal auf Google Maps bei Elten, das ist die „Tiefe Wild“. Ist eigentlich ziemlich klein, aber sehr idyllisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Und der Preis für den unkreativsten Blogtitel aller Zeiten geht

12 von 12 im Juni 2017 

Jetzt reihen sich hier die 12 von 12 direkt aneinander.

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke

  • Heute ist Geburtstag! Gazelle wird 24! Und Kapelle wird 21!hellip
    Heute ist Geburtstag! Gazelle wird 24! Und Kapelle wird 21! ❤️❤️❤️  #kapellepetra   #gehtmehraufkonzerte   #schuhfabrik   #schuhfabrikahlen   #20jahrekapelle   #butfirstletmetakeaselfie 
  • Klare Kommunikation ist alles schuhfabrik schuhfabrikahlen kapellepetra gehtmehraufkonzerte 20jahrekapelle
    Klare Kommunikation ist alles.  #schuhfabrik   #schuhfabrikahlen   #kapellepetra   #gehtmehraufkonzerte   #20jahrekapelle 
  • Nele und Niels kochen  Symbolbild Beim Kochen legen wirhellip
    Nele und Niels kochen - Symbolbild. (Beim Kochen legen wir meistens beide unseren Ehering ab )
  • Eine bunte Seite im Adventstagebuch advent adventstagebuch decemberdaily
    Eine bunte Seite im Adventstagebuch.  #advent   #adventstagebuch   #decemberdaily 
  • Brofensterscheibenspiegelung im FeierabendOutfit feemail mchte von uns dreistzedieichnichtmehrhrenkann lesen Nahellip
    Bürofensterscheibenspiegelung im Feierabend-Outfit.  @feemail  möchte von uns  #dreis ätzedieichnichtmehrhörenkann lesen. Na gut, here we go: 1. "Das könnte ich nicht." Das ist zumeist bewundernd gemeint. Da geht es ums Abnehmen. Oder ums tägliche Radfahren zur Arbeit. Oder um gesundheitliche Dinge. Aber ich höre: Das will ich nicht genug, um mich dafür wirklich anzustrengen. Und bei den gesundheitlichen Dingen: Ist ja nicht so, als hätte man ne Wahl. Wenn es so ist, kann man es auch. Weil man dann muss. 2. "Jungs sind eben anders." Ja, nee ist klar. Das hat sicherlich gar nichts mit der Art zu tun, wie die Kinder…
  • Guten Morgen! UpdateZeit schnarch
    Guten Morgen! Update-Zeit... *schnarch*
  • Die Kunstinstallation in der berwasserkirche mnster everylittlecorner exploremnster ms4l berwasserkirche
    Die Kunstinstallation in der Überwasserkirche.  #m ünster  #everylittlecorner   #explorem ünster  #ms4l  #überwasserkirche
  • Gestern sah es noch hbsch aus heute musste ich beihellip
    Gestern sah es noch hübsch aus, heute musste ich bei diesem Wetter dann das Fahrrad nicht mehr fotografieren, sondern draufsteigen und zur Arbeit und zurück fahren. Ich habe extra früh Feierabend gemacht, um es noch im Hellen heimzuschaffen. Innerhalb der Stadt sind die meisten Radwege geräumt - mehr oder weniger erfolgreich - auf dem Heimweg natürlich schon mehr als morgens, trotz neuen Schneefalls. Aber zwischendurch City und meinem vorgelagerten Stadtteil liegen rund fünf Kilometer außerstädtische Straße. Völlig unbearbeitet UND unbeleuchtet. Es ging aber dann doch zum Glück ganz gut, bis auf die letzten zwei Kilometer, die bin ich tatsächlich geschoben.…
  • Dom im Schnee  mnster ms4l domplatzmnster exploremnster walkinginawinterwonderland letitsnow
    Dom im Schnee. ❤️  #m ünster  #ms4l   #domplatzm ünster  #explorem ünster  #walkinginawinterwonderland   #letitsnow 
  • Wir tuet und ich heute durch die Stadt gelaufen sindhellip
    Wir  @_tuet  und ich heute durch die Stadt gelaufen sind und dauernd nur sagten, wie wunderschön alles aussieht.  #walkinginawinterwonderland   #m ünster  #domplatzm ünster  #schnee   #letitsnow   #ms4l   #explorem ünster