Urlaubsgrüße von der Ostsee! Ein wunderschöner Tag, den ich da heute in den 12 von 12 festhalten darf. Wie üblich gibt’s 12 Bilder vom 12. des Monats, und da unsere Ferienwohnung wie schon erwähnt WLAN hat, steht der monatlichen Tradition nichts im Wege! 🙂

Heute früh wurde ich wach, war halbwegs ausgeschlafen und es war total hell im Schlafzimmer. Ich schaute auf die Uhr: 4:45 Uhr! Das konnte ich wirklich nicht glauben, also bin ich kurzerhand aufgestanden, um in der Küche noch einmal auf eine andere Uhr zu schauen. Es war taghell! Aber Tatsache, es war gerade einmal viertel vor fünf. Nun ja, ich habe mich kurz auf den Balkon gestellt, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Ha ha, da hätte ich auch drauf kommen können, dass der schon längst vorbei ist, so hell wie es war! 😉 Der Himmel war aber immerhin noch zart rosa.

01-grossenbrode-sonnenaufgang

Ich konnte dann netterweise noch ein bisschen schlafen, und als wir später auf dem Balkon frühstückten, leuchtete der Himmel bereits in einem strahlenden Blau.

02-fruehstueck-mit-meerblick

Der Plan stand fest: Heute wollten wir es uns ganz faul im Strandkorb gemütlich machen! Das hatten wir eigentlich gestern schon vor, aber da begann der Tag grau und bedeckt und gar nicht so schön wie versprochen. Heute hingegen zeigte sich das Wetter wirklich von seiner besten Seite. Zunächst musste aber eines her: Sonnenschutz!

03-sonnenspray

Der Weg von unserer Wohnung zum Strandkorb dauert keine fünf Minuten zu Fuß, und noch war es schön leer. Im Laufe des Tages sollte sich das noch ändern.

04-strandkorb

Im Strandkorb haben wir dann gelesen und ich habe mich außerdem mit der neuen Kamera auseinandergesetzt und die ersten Bilder im manuellen Modus geschossen. Naja, üben muss ich das definitiv noch, aber jeder hat mal klein angefangen.

05-strandkorb-mit-buch

Heute hatte ich übriges ein weiteres Näh-Ergebnis an, ein maritimes Jersey-Kleid. Es ist allerdings für meinen Geschmack etwas kurz geraten, was daran liegt, dass das obere Brustteil irgendwie viel zu kurz ist. Der Streifen gehört eigentlich weiter unten hin… Aber egal, für den Strand ist es natürlich optimal.

06-strandkleid

Zu Mittag gab es Gyros mit Pommes. Und da wir uns dazu im Lokal hinsetzten und das Essen nicht mitnahmen, gab es um 14 Uhr erst mal einen Ouzo vom Haus. Ähm, ja. Ich trinke meinen ja sowieso nie, aber der Held hat zumindest seinen tapfer getrunken. Den zweiten (meinen) hat er sich aber gespart.

07-ouzo

Am Nachmittag war ich ganz mutig sogar einmal im Meer schwimmen, nachdem ich bis dahin nur mit den Beinen im Wasser war. Das war gar nicht vorgesehen, und daher hatten wir nicht einmal ein Handtuch mit! Lediglich ein Geschirrtuch war in unserer Tasche zu finden. Sah doof aus, hat aber auch seine Arbeit erledigt. 😉

08-kuechentuch-am-strand

Außerdem habe ich natürlich noch etwas mit meiner Kamera herumgespielt.

09-seeblick

Abends waren wir dann noch in Heiligenhafen, dem Nachbarort von unserem „Heimathafen“ Großenbrode. Erst haben wir lecker gegessen, dann wollten wir noch durch den Hafen schlendern. Dazu gab’s ein Softeis. Und weil ich so oft auf Instagram Bilder gesehen hatte von Menschen, die in Dänemark begeistert von Softeis mit Lakritz berichteten, musste ich das auch einmal probieren. Nun ja. Kann man essen. Schlecht ist es nicht. Aber auch nicht wirklich großartig.

10-softeis-mit-lakritzstreuseln

Durch den Hafen sind wir dann natürlich auch noch geschlendert, wie geplant…

11-heiligenhafen-yachthafen

…und haben uns am anderen Ende den Heiligenhafener Strand angesehen, der auch sehr schön ist.

12-abendstimmung-in-heiligenhafen

Das war unser Urlaubsfreitag! Morgen soll es gewittern, mal sehen, was wir dann machen. Wir genießen die Zeit jedenfalls sehr.

Mehr 12 von 12 findet ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen.

(Juni 2013, Juni 2011)

Post Author: Nele

10 Replies to “12 von 12 im Juni 2015”

  1. Oh, WOW – was für schöne 12 von 12 !!! (da wünschte ich mir doch glatt, die Aktion wäre: 24 von 24 oder so!) – ich habe gestern spontan zum ersten Mal bei „12 von 12“ mitgemacht… und deine ersten Versuche mit der neuen Kamera sind klasse! Herzlichen Glückwunsch – und allezeit gutes Licht! Einfach weiterspielen… probieren… bei digital doch kein Problem – und du siehst ja dann am Rechner sogar die Einstellungen… – wenn ich da an meine ersten analogen Versuche denke *lach* – mit Zettel und Stift… und dann: warten, bis der Film voll war *hihi*. Eine herrliche Zeit an der See wünsche ich Euch… mal sehen, ob ich in meinem Urlaub am 12.08. auch dazu komme!

  2. Oooh! Grüß mir das Meer und halt bitte mal die Zehen für mich mit rein. Die Gegend, in der ihr seid mag ich sehr. Nicht weit von dort habe ich in meiner Kindheit und Jugend jedes Jahr den Urlaub verbracht und meine Mutter wohnte später für ein paar Jahre erst nahe Heiligenhafen, dann in der Nähe von Oldenburg.

    Ich drücke die Daumen, dass ihr noch viel Sonne abbekommt und guck noch ein bisschen sehnsüchtig auf deine Meerfotos. Auch wenn man jetzt natürlich bemängeln könnte, dass nur auf 11 der 12 Bilder wenigstens eine Ecke Meer zu sehen ist. Der Schnaps hat dich doch nicht etwa abgelenkt? 😀

    1. Heiligenhafen ist ja wirklich direkt nebenan von unserem Urlaubsort. 🙂 Offenbar hat der Ouzo mir tatsächlich die Sinne vernebelt, kein Meer auf diesem Foto – dabei hab ich ihn gar nicht getrunken. Hmm, immerhin ist der strahlend blaue Himmel darauf zu sehen, das ist doch auch was, oder?

  3. Was für schöne, schöööne Bilder 🙂 Da will ich ja bitte sofort hinterher. Ich hätte auch den Ouzo weggeschlürft 😉
    Dein Kleid ist toll für den Strand, und sonst vielleicht mit ner kurzen Leggins tragbar? Ansonsten musst du halt noch eins nähen, kannst das ja gut 🙂
    Liebe Grüße!

  4. Juhu, ich hatte mich schon auf eine 12von12 Urlaubsedition gefreut 🙂
    Kurz vor 5, da warst du ja echt früh wach. Aber so Sommwenächte sind toll, da wirds kaum dunkel und früh wieder hell. Hab ich in der Nacht von Freitag auf Samstag erlebt, da habe ich mit 2 Kollegen noch eeeetwas länger gemacht :D.
    Nur n Geschirrhandtuch zum abtrocknen? Wieso nehmt ihr sowas überhaupt mit an den Strand? Und wieso kein großes?
    Wünsche euch noch einen schönen Urlaub!
    LG Goldengelchen

    1. Das Geschirrtuch war dabei, da der Held Probleme mit dem Knie hatte und wir das Knie mit dem nassen Handtuch gekühlt haben. Für die Füße im Wasser brauche ich kein Handtuch, und da ich nicht damit gerechnet hatte, dass man wirklich reingehen konnte, hatten wir halt gar keins dabei! 😉

  5. Ja, ja, ja! Da habe ich auf dem ersten Bild tatsächlich richtig geraten, dass Ihr in Großenbrode seid!!! Diesen oder einen seeehr ähnlichen Ausblick hatte ich nämlich im letzten Herbst. Wie schön! Viele Grüße an die Ostsee von
    Ute

    1. Hihi, das ist ja lustig, dass du im gleichen Ort warst. 🙂 Es war echt schön in Großenbrode! Warst du auch in einem der Häuser im Strandpark?

  6. So schöne Bilder! Ich bin ja ganz neidisch auf deinen tollen Urlaub! Ganz besonders klasse finde ich das Bild von den Schiffen mit der Wasserspiegelung!

    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen sonnigen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Und der Preis für den unkreativsten Blogtitel aller Zeiten geht

Hauptstadtliebe: Städtetrip-Planung für Anfänger

Nachdem wir letztes Jahr zwei längere Urlaube gemacht hatten – einen

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke

  • Heute ist Geburtstag! Gazelle wird 24! Und Kapelle wird 21!hellip
    Heute ist Geburtstag! Gazelle wird 24! Und Kapelle wird 21! ❤️❤️❤️  #kapellepetra   #gehtmehraufkonzerte   #schuhfabrik   #schuhfabrikahlen   #20jahrekapelle   #butfirstletmetakeaselfie 
  • Klare Kommunikation ist alles schuhfabrik schuhfabrikahlen kapellepetra gehtmehraufkonzerte 20jahrekapelle
    Klare Kommunikation ist alles.  #schuhfabrik   #schuhfabrikahlen   #kapellepetra   #gehtmehraufkonzerte   #20jahrekapelle 
  • Nele und Niels kochen  Symbolbild Beim Kochen legen wirhellip
    Nele und Niels kochen - Symbolbild. (Beim Kochen legen wir meistens beide unseren Ehering ab )
  • Eine bunte Seite im Adventstagebuch advent adventstagebuch decemberdaily
    Eine bunte Seite im Adventstagebuch.  #advent   #adventstagebuch   #decemberdaily 
  • Brofensterscheibenspiegelung im FeierabendOutfit feemail mchte von uns dreistzedieichnichtmehrhrenkann lesen Nahellip
    Bürofensterscheibenspiegelung im Feierabend-Outfit.  @feemail  möchte von uns  #dreis ätzedieichnichtmehrhörenkann lesen. Na gut, here we go: 1. "Das könnte ich nicht." Das ist zumeist bewundernd gemeint. Da geht es ums Abnehmen. Oder ums tägliche Radfahren zur Arbeit. Oder um gesundheitliche Dinge. Aber ich höre: Das will ich nicht genug, um mich dafür wirklich anzustrengen. Und bei den gesundheitlichen Dingen: Ist ja nicht so, als hätte man ne Wahl. Wenn es so ist, kann man es auch. Weil man dann muss. 2. "Jungs sind eben anders." Ja, nee ist klar. Das hat sicherlich gar nichts mit der Art zu tun, wie die Kinder…
  • Guten Morgen! UpdateZeit schnarch
    Guten Morgen! Update-Zeit... *schnarch*
  • Die Kunstinstallation in der berwasserkirche mnster everylittlecorner exploremnster ms4l berwasserkirche
    Die Kunstinstallation in der Überwasserkirche.  #m ünster  #everylittlecorner   #explorem ünster  #ms4l  #überwasserkirche
  • Gestern sah es noch hbsch aus heute musste ich beihellip
    Gestern sah es noch hübsch aus, heute musste ich bei diesem Wetter dann das Fahrrad nicht mehr fotografieren, sondern draufsteigen und zur Arbeit und zurück fahren. Ich habe extra früh Feierabend gemacht, um es noch im Hellen heimzuschaffen. Innerhalb der Stadt sind die meisten Radwege geräumt - mehr oder weniger erfolgreich - auf dem Heimweg natürlich schon mehr als morgens, trotz neuen Schneefalls. Aber zwischendurch City und meinem vorgelagerten Stadtteil liegen rund fünf Kilometer außerstädtische Straße. Völlig unbearbeitet UND unbeleuchtet. Es ging aber dann doch zum Glück ganz gut, bis auf die letzten zwei Kilometer, die bin ich tatsächlich geschoben.…
  • Dom im Schnee  mnster ms4l domplatzmnster exploremnster walkinginawinterwonderland letitsnow
    Dom im Schnee. ❤️  #m ünster  #ms4l   #domplatzm ünster  #explorem ünster  #walkinginawinterwonderland   #letitsnow 
  • Wir tuet und ich heute durch die Stadt gelaufen sindhellip
    Wir  @_tuet  und ich heute durch die Stadt gelaufen sind und dauernd nur sagten, wie wunderschön alles aussieht.  #walkinginawinterwonderland   #m ünster  #domplatzm ünster  #schnee   #letitsnow   #ms4l   #explorem ünster