12 von 12 im Januar 2015

Heute ist schon wieder der 12. Januar, und immer noch haben mir Menschen ein frohes neues Jahr gewünscht. Zugegeben: Ich bin da nicht die Geduldigste und kann es schon am 3. Januar kaum noch hören. Heute war aber wirklich allerletzte Chance, wer mir jetzt noch damit kommt… 😉

Es war ein unspektakulärer Montag, ganz alltäglich und ohne große Ausreißer. Wie so gern nach dem Wochenende war ich morgens spät dran. Ich machte mich also blitzschnell fertig, schmiss mich ins Fahrrad-Outfit und steckte mir meinen Lieblingspodcast in die Ohren: This American Life. Die Folge hieß “Batman” und ich war sehr gespannt! Aber leider ging es dann gar nicht wirklich um Batman. Trotzdem war es interessant.

01-thisamericanlife-12v12januar14

Draußen noch schnell in die neuen Handschuhe geschlüpft, die mir das kanadische Christkind geschickt hat. 😉

02-kanadahandschuhe-12v12januar14

Dann folgte ein ganz normaler Arbeitstag. Er begann mit Kaffee…

03-buerokaffee-12v12januar14

…und endete damit, dass ich die Letzte im Büro war. Tja, wer spät kommt, muss lang bleiben! Aber so schlimm fand ich das gar nicht, eigentlich finde ich es abends allein im Büro immer recht gemütlich.

04-buero-12v12januar15

Aber dann war es irgendwann doch endlich Zeit, nach Hause zu fahren! Ganz schön windig war es immer noch. An der Ampel machte ich schnell ein Foto, auf dem ich sogar zu sehen bin – wenn man es weiß:

05-heimweg-12v12januar15

Wieder daheim war erst einmal etwas Hausarbeit angesagt. Aufräumen, während der Held einiges am Computer erledigte (die GEZ wollte mal wieder Geld).

06-aufraeumen-12v12januar15

Meine neue Jacke ist endlich gekommen. Ich war ja schon richtig ungeduldig. Ab und zu musste ich mir ins Gedächtnis rufen, dass es gar nicht wirklich lange ist, wenn es von der Bestellung bis zur Lieferung eine Woche dauert. Wir sind ganz schön verwöhnt. Jedenfalls passt die Jacke und ich bin wirklich begeistert, sie hat nämlich Special Features! Davon werde ich demnächst berichten, wenn sie den ersten Praxistest bestanden hat.

07-jacke-12v12januar15

Nach dem Essen (dessen Dokumentation ich glatt vergessen habe, aber es war ein schneller Nudelauflauf – was die Zahl unserer Nudelaufläufe in den letzten 4 Tagen auf 3 erhöht) kam der Heldenbruder vorbei. Bevor ich zum Chor gehe und die Männer zusammen Fußball auf der Xbox zocken, spielen wir gern noch ein Ründchen zusammen. Neuerdings Diablo 3, eindeutig mein liebstes Xbox-Spiel.

08-diablo-12v12januar15

Nach dem Chor (wieder keine Fotos) habe ich mich noch etwas an mein December Daily gesetzt. Es wird Zeit, dass es fertig wird. Ich brauche meinen Schreibtisch wieder! (Ich blogge gerade im Bett…) Aber ich bin schon am Heiligabend angelangt, so lange wird es also hoffentlich nicht mehr dauern.

09-decemberdaily-12v12januar15

Danach mache ich mich bettfein:

10-zahnputzselfie-12v12januar15

Und husche ins Bett. Dort liegt auf dem Nachttisch mein Buch mit Fragen und Antworten. Jeden Tag im Jahr gibt es eine Frage, die man beantworten kann – Platz ist für 5 Jahre. Ich habe im vergangenen Januar angefangen und freue mich total, dass ich jetzt in die zweite Zeile rutschen durfte! Ich schaffe es normalerweise zwar nicht, jeden Abend reinzuschreiben, aber so einmal in der Woche reicht auch, finde ich. Meines ist übrigens die englische Version, aber mittlerweile gibt es auch eine deutsche Variante!

11-fragebuch-12v12januar15

Anschließend musste ich noch ein paar Überweisungen tätigen. Ich habe ja kürzlich Bücher aussortiert und größtenteils an Momox geschickt. Das qualifiziert mich doch jetzt für neue Bücherkäufe, oder? ODER?! Vielleicht ist es auf Ebay in den letzten Tagen etwas eskaliert. Hüstel. 😉

12-ebay-12v12januar15

So, jetzt werde ich noch ein-zwei Seiten lesen (ist ja Monatsthema – macht riesigen Spaß) und dann in die Kissen sinken. Ich wünsche euch allen eine gute Nacht!

Mehr 12 von 12 findet ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen.

(Januar 2013, Januar 2012)

8 Antworten

  1. Ist das eine Tasse mit all euren gefundenen Geocaches? Ist ja lustig 🙂
    Und hast du es immer so dunkel im Büro? Da würde ich ja bei einschlafen. Meine Kollegin würde hier auch immer am liebsten im halbdunkel sitzen, ich find das schrecklich.
    Das Foto an der Kreuzung ist cool (und ich hab dich entdeckt).

    Ihr dürft an die GEZ überweisen? Bei mir ging damals nur Lastschrift. Ganz lustig ist auch folgendes: Ich wurde von denen das 1. Mal kontaktiert, als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe dann auch Post an meine Wohnung bekommen, und zahle seitdem auch brav. Irgendwann nach 2-3 Jahren schrieben die wieder an mich (aber an die Adresse bei meinen Eltern!), dass ich doch bitteschön zahlen solle – dabei wird alle 3 Monate regelmäßig von denen das Geld eingezogen. So ein bekloppter Verein!

    Liebe Grüße, Goldengelchen

    P.S.: Zwei an einem Tag hätte ich dir auch ausleihen können, hab ich als Taschenbuch…

    • Nele

      Die Tasse ist mit allen gefundenen Geocaches aus einem unserer Caching-Urlaube! 🙂 Ich habe es abends so dunkel im Büro, ja. Ich finde es gemütlich. Im Flur ist ja auch noch Licht an und einschlafen tu ich schon nicht. 😉
      An die GEZ überweisen wir. Ich traue dem Laden nicht genug für eine Einzugermächtigung! 😉 Auch wenn sie uns jedes Mal wieder auffordern, dass das doch viel einfacher wäre. Der Verein ist wirklich bekloppt, die haben mir auch unzählige Briefe geschrieben. So richtig scheint das System da nicht zu funktionieren.
      Liebe Grüße!
      PS: Das mit dem Buch kann ja keiner ahnen! Aber ich ersteigere grundsätzlich Bücher nur für einen Euro, von daher ist es keine große Investition gewesen.

      • Ich überweise auch grundsätzlich lieber, wo es geht, richte ich einen Dauerauftrag ein, Einzugsermächtigungen finde ich auch doof. Aber ich meine, dass das damals nicht anders ging. Naja, so lange sie nur einmal einziehen, ist es ja noch ok.

  2. Schöne Einblicke gibst Du da. Finde ich klasse, auch mal hinter die Kulissen schauen zu können.
    Kannst Du momox empfehlen. Ich hätte da auch noch einiges rumliegen, was bestimmt jemand lesen oder hören möchte…

    Liebe Grüsse
    Susi

    • Nele

      Hallo Susi,
      ich habe Momox jetzt zum ersten Mal ausprobiert. Gerade heute kam die Mail, dass ich das Geld jetzt überwiesen bekomme. Ich finde es praktisch, weil man alle Bücher/CDs/DVDs eingeben kann und sofort sieht, was sie dafür zahlen wollen. Das ist allerdings häufig nicht besonders viel, gerade bei Romanen, die oft nur 15-30 Cent bringen. Aber manche Bücher überraschen auch total und bringen plötzlich 6 Euro, obwohl man sie selbst nur für 2 Euro gekauft hat. 😉 Ich empfehle es für größere Mengen an Büchern (für 60 Medien habe ich jetzt 95 Euro bekommen). Bei Ebay hätte ich vermutlich für vieles etwas mehr bekommen, aber der Versandaufwand für jedes Teil einzeln hat mich enorm abgeschreckt. Es ist schon entspannter, alles in einen großen Karton packen zu können und dann ist es erledigt.

      Liebe Grüße!

  3. Eva

    Coole Tasse. Interessante Bücher.
    Hach irgendwie ists schön gerade mal wieder durch die Bloglandschaft zu stöbern und ich liebe deine 12 von 12, auch wenn ich es nie sag. *hüstel*

    • Nele

      🙂 Vielen Dank meine Liebe!

  4. Oooh, zwei an einem Tag, viel Spaß damit 🙂

  5. […] (Januar 2015, Januar 2013, Januar 2012) […]

Einen Kommentar schreiben