Eine kleine Fingerübung: endlich wieder 12 von 12! Also 12 Bilder vom 12. des Monats. In diesem Fall 12 Bilder eines Dienstags im April, auf den der Held schon länger sehnsüchtig wartete. Aber dazu später mehr.

12v12-april2016-01-hamilton-kl

Der Tag begann wie immer etwas zu spät. Habt ihr Tipps, morgens besser aus dem Bett zu kommen? Ich ärgere mich immer wieder über mich selbst… Jedenfalls höre ich morgens gern Musik übers Handy, damit ich nicht gleich wieder einschlafe. Heute darf mich „Hamilton“ wachhalten, ein recht neues Musical im Hiphop-Stil (!) über den amerikanischen Gründungsvater Alexander Hamilton. Ich liebe es!

12v12-april2016-plakat-kl

Dieses Poster hängt in unserem Schlafzimmer, ich habe es dem Helden letztes Jahr zum Hochzeitstag geschenkt. Obwohl wir uns eigentlich nichts zum Hochzeitstag schenken. Wenn ich ehrlich sein soll, fand ich es selbst so toll, dass ich einen Grund brauchte, es zu bestellen. 😀

12v12-april2016-kalender-kl

Auf zur Arbeit! Ich habe ein „Poladarium“ auf meinem Schreibtisch stehen, einen Abreißkalender mit Polaroid-Bildern. Das heutige Motiv haut mich leider nicht vom Hocker, aber das ist ja bei einem Tageskalender nicht so tragisch.

12v12-april2016-kuchen-kl

Es gibt Kuchen zum Frühstück! Ein Kollege hat Geburtstag.

12v12-april2016-gaensebluemchen-kl

12v12-april2016-batmanchucks-kl

In der Mittagspause gehe ich ein paar Schritte. Heute bin ich dabei von Batman begleitet. Ich mag meine Batman-Chucks! Ich habe sie letztes Jahr in England bestellt und sie sind so wunderbar dezent (auf der Seite ist auch noch ein roter Batman, aber da ist meistens die Hose drüber).

12v12-april2016-heimweg-kl 12v12-april2016-fahrrad-kl

Auf dem Heimweg ist es wunderbar sonnig. Dies ist übrigens mein Sommerfahrrad. Ich habe es geschenkt bekommen und es fährt sich traumhaft, aber zum Herbst hin werde ich mir wohl ein neues kaufen. Dieses hat nämlich nur eine 3-Gang-Schaltung und einen normalen Dynamo. Ich bin mit meinem Nabendynamo doch ein bisschen verwöhnt, und da ich ja immer im Dunkeln fahren muss, möchte ich auch richtig helles Licht haben. Außerdem möchte ich gern wieder eine zweite Handbremse haben. Andererseits fährt sich das Rad bisher erstaunlich gut, also warten wir mal ab!

12v12-april2016-darksouls3-kl

Auf diesen Tag hatte der Held lange gewartet! Endlich erschien nämlich Dark Souls 3! Jetzt haben wir eine neue Sammelfigur im Regal stehen und der Held ist nicht ansprechbar. Ich selbst habe am Wochenende gerade einmal mit dem ersten Teil des Spiels angefangen. Mal sehen, wie lange ich durchhalte.

12v12-april2016-abendessen-kl

Weil ich total nett bin und so, koche ich Abendessen für uns beide, während der Held sein Spiel installiert und ausprobiert. Es gibt Königsberger Klopse. Eine Zeitlang waren die in unserem Haushalt völlig in Vergessenheit geraten, aber ich mag sie eigentlich sooo gern! Heute war ich aber irgendwie sehr unkonzentriert beim Kochen und habe ständig irgendetwas vergessen. Es hat trotzdem geschmeckt, aber irgendwie nicht so ganz „richtig“.

12v12-april2016-playstation-kl 12v12-april2016-01-einrichtung-kl

Während der Held weiter spielt, versuche ich, unsere neue Wohnung in einer Software nachzubauen, um die Einrichtung auszuprobieren. Leider bin ich mit der Bedienung des Programms ziemlich gefordert. Ich will nicht sagen, ich sei überfordert, aber ich habe versehentlich eine Tür in die Küche gesetzt, die theoretisch direkt in die Dusche führen würde, und jetzt kriege ich sie nicht mehr gelöscht. Ähem. Da werde ich mich jetzt auch noch etwas mit rumschlagen. 😉

Mehr 12 von 12 gibt’s wie immer bei Draußen nur Kännchen!

Aus dem Archiv: April 2015, April 2014, April 2012

Post Author: Nele

8 Replies to “12 von 12 im April 2016”

  1. Kuchen gab es bei mir auch 🙂 Die Tipps für morgens besser ausm Bett würde ich auch nehmen 🙂
    Und die Einrichtung für die Wohnung müssten wir auch mal planen… Aber dazu müssten wir erstmal die Wohnung ausmessen!

    Dein Sommerfahrrad ist wirklich sehr hübsch. Aber das Argument mit dem Nabendynamo kann ich auch sehr gut nachvollziehen.

    Und das Poster ist ja cool. Hast du das über eine Website gestaltet oder so? Denn es ist ja schon auf euch personalisiert…

    Liebe Grüße, Denise

  2. Also ich bin ja immer gut aus dem Bett gekommen, bis ich den Herzmann kennengelernt hab. Der liegt nämlich mit großer Freude noch ewig rum, bevor er aufsteht, und dann ist es so kuschelig und warm und dann komme ich acuh echt schlecht und muffig raus, wenn wir dann aufstehen. Mein Tipp also: SOFORT aufstehen wenn der Wecker klingelt, noch bevor man richtig wach ist. Das klappt bei mir am besten, dann werd ich erst aufm Klo wach und dann ists zu spät um zurückzugehen 😀 Aber deine Gleitzeit hilft vermutlich nicht, ich muss nämlich aufstehen wenn der Wecker klingelt, sonst komme ich zu spät. Keine Puffer eingebaut.
    Zum Rest des Tages: so schöne Bilder von unserer schönen Heimat, das Fahrrad find ich auch toll! Kann aber verstehen, dass es deinen Ansprüchen in manchen Teilen nicht so genügt.
    Neue Wohnung, juhuuu! 🙂 Tür in die Dusche ist doch auch mal was, wenn man dann rumsaut in der Küche … 😀

    1. Ja, die Gleitzeit bricht mir in der Hinsicht das Genick. Wenn ich aufstehen MUSS, hab ich keine Probleme (naja, ich quengel vielleicht etwas und bin müde, aber ich trödel nicht). Ich denke, es ist rein mental. Vielleicht blogge ich da noch mal drüber. 🙂

  3. Stylisches Fahrrad.
    Mein Vater würde sagen: Abends eher schlafen gehen. Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies meist nichts bringt. Ich kann zumindest meist nicht eh nicht eher einschlafen (und dich dann via Twitter auch noch wachhalte, hilft dir dann leider auch nicht). Vielleicht belohnst du dich selber mit irgend etwas Schönem, wenn du rechtzeitig aufgestanden bist. Belohnungen wirken ja meist motivierend.
    Das Münsterland ist schon ein schönes Fleckchen Erde.
    Liebe Grüße

    1. Hmm, eher schlafen gehen geht glaube ich das falsche Problem an. Ich bin ja nicht todmüde und stehe deswegen nicht auf, jedenfalls meistens. Wenn ich muss, kann ich auch früh aufstehen. Aber die Gleitzeit ist so verführerisch… Das ist eher eine mentale Sache glaube ich! Ich werde da noch mal einen extra Beitrag zu schreiben, glaube ich. Vielleicht mache ich einen Selbstversuch: Die besten Tipps, besser aus dem Bett zu kommen. 🙂

    1. Hihi, ja, Miss Grace ist sehr sehr hübsch… Aber Miss Grace ist auch SEHR SEHR schwer, also wenn du das Fahrrad in den Keller räumen musst oder so, würde ich mir das gut überlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Schnipsel

Heute war ich Wandern. Es regnete, die Sicht war neblig,

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Und der Preis für den unkreativsten Blogtitel aller Zeiten geht

12 von 12 im Juni 2017 

Jetzt reihen sich hier die 12 von 12 direkt aneinander.

Hereinspaziert!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Nele - Münsteranerin mit Ruhrpottwurzeln, Buchliebhaberin, Internet-Bewohnerin, Fahrradfahrerin, Geek, Pragmatikerin. Bei Bedarf laut und mit Meinung. Ich mag Roboter, Streifen und Diversität.

Kleine Einblicke